Monat: Dezember 2017

Der EDV-GT emp­fiehlt, alter­na­ti­ven Ver­sand von frist­ge­bun­de­nen Doku­men­ten zu prü­fen

Das beson­de­re elek­tro­ni­sche Anwalts­post­fach (beA) bleibt nach Sicher­heits­män­geln wei­ter abge­schal­tet. An den Deut­schen EDV-Gerichts­­tag wur­de jeden­falls ein Ein­zel­fall her­an­ge­tra­gen, in dem ein Anwalt kurz vor Weih­nach­ten noch Doku­men­te ein­ge­stellt hat­te, die jedoch beim Gericht nicht ein­ge­gan­gen sind. Da das beA

Deut­scher EDV-Gerichts­tag: Das beA soll­te durch eine exter­ne Exper­ten­grup­pe begut­ach­tet wer­den

Am letz­ten Arbeits­tag vor Weih­nach­ten, dem 22. Dezem­ber 2017, war das be­sondere elektro­nische Anwalts­postfach (beA) nicht mehr erreich­bar. Die Bundes­rechts­anwalts­kammer (BRAK) teil­te mit, sie sei am Vor­tag dar­über infor­miert wor­den, „dass ein für die beA-Anwen­­dung not­wendiges Zer­ti­fi­kat nicht mehr gül­tig

Top
Skip to content