Der 29. Deutsche EDV-Gerichtstag findet vom 23. — 25. September ausschließlich digital statt.

Saar­brück­en. Der 29. Deutsche EDV-Gericht­stag find­et in diesem Jahr als rein dig­i­tale Ver­anstal­tung statt. Im Zeitraum vom 23. — 25. Sep­tem­ber 2020, tre­f­fen sich hochkarätige Experten aus den ver­schiede­nen Bere­ichen der Jus­tiz in dig­i­tal­en Work­shops unter dem Mot­to „Dig­i­tal­isierung gren­zen­los – (nur) mit Sicher­heit“. Das The­ma war schon vor län­ger­er Zeit fest­gelegt wor­den, hat aber nun einen aktuellen zweit­en Aspekt erhal­ten.

Ursprünglich war der EDV-Gericht­stag, zu dem in jedem Jahr mehr als 900 Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer erwartet wer­den, als Präsen­zver­anstal­tung geplant. „Mit der Ver­legung ins Dig­i­tale wollen wir in dieser bish­er ein­ma­li­gen Sit­u­a­tion unseren Kon­gressteil­nehmerin­nen und Kon­gressteil­nehmern ein infor­ma­tives Fach­pro­gramm und ein Forum des Mei­n­ungsaus­tauschs bieten“, begrün­det Prof. Dr. Stephan Ory, Vor­standsvor­sitzen­der des Deutschen EDV-Gericht­stages e.V., die Verän­derung in diesem Jahr im Hin­blick auf die Coro­na-Epi­demie.

Gle­ichzeit­ig eröffne die Vir­tu­al­isierung der Ver­anstal­tung „ger­ade dem EDV-Gericht­stag die Chance, neue dig­i­tale For­mate zu bieten“ sagt Ory.

Eine wichtige Ergänzung zum Fachkongress ist auch in jedem Jahr die Präsen­ta­tion der Anbi­eter von Geräten und Dien­stleis­tun­gen, die den Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmern die Gele­gen­heit bietet, sich im direk­ten Aus­tausch mit den Unternehmen über neue Pro­duk­te  zu informieren. Auch den Unternehmen wird die dig­i­tale Aus­gabe des EDV-Gericht­stags neue und inno­v­a­tive For­mate bieten, um mit den Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmern unmit­tel­bar in Kon­takt zu kom­men.

Das Pro­gramm und weit­ere Infor­ma­tio­nen zum „Dig­i­tal­en EDV-Gericht­stag 2020“ wird in Kürze auf der Inter­net­seite des EDV-Gericht­stages, unter www.edvgt.de, abruf­bar sein.