Über uns (leichte Sprache)

Was macht der EDV-Gerichts-Tag?

Der EDV-Gerichts-Tag ist ein Verein.
Der Ver­ein wurde 1992 gegründet.
Der Ver­ein hat unge­fähr 400 Mitglieder.
Die Vor­sit­zende des Ver­eins heißt Anke Morsch.

Der EDV-Gerichts-Tag arbei­tet mit der Bund-Län­der-Kom­mis­sion zusammen.
Die Kom­mis­sion ist eine Gruppe von Fach-Leuten aus allen Bundes-Ländern.
Sie hel­fen mit, dass die Com­put­er-Pro­gramme in den Gerich­ten in den Bun­des-Län­dern kom­pa­ti­bel sind.
Kom­pa­ti­bel heißt, dass die Com­put­er-Pro­gramme zusam­men arbei­ten können.

Der EDV-Gerichts-Tag soll hel­fen, dass in den Gerich­ten mehr Com­pu­ter benuzt werden.
Der EDV-Gerichts-Tag ver­an­stal­tet ein­mal im Jahr eine Tagung.
Dann tref­fen sich mehr als 500 Rechts­an­wälte, Rich­ter und Beamte in Saarbrücken.
Sie spre­chen dar­über, wie Com­pu­ter bei den Gerich­ten benutzt werden.
Sie essen auch zusam­men zu Abend.

Bei der Tagung gibt es auch eine Ausstellung.
Viele Fir­men zei­gen dort Com­put­er-Pro­gramme für Rechts­an­wälte, Rich­ter und Beamte.

Über uns (reg­uläres Deutsch)