Rhein­land-Pfalz

Nach erfolg­rei­chem Abschluss des Pilot­ver­suchs beim Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­land-Pfalz zum elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehr wur­de zum 01. Juni 2005 die gesam­te Ver­wal­tungs­ge­richts­bar­keit für den elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehr geöff­net, vgl. die auf der Grund­la­ge des § 86a Abs. 2 VwGO erlas­se­ne Lan­des­ver­ord­nung über den elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehr in der Ver­wal­tungs­ge­richts­bar­keit vom 22. Dezem­ber 2003 (GVBl. 2004, S. 36) i.d.F. der Lan­des­ver­ord­nung vom 7. Dezem­ber 2004 (GVBl. 2004, S. 542). Bereits in ca. 180 Ver­fah­ren nut­zen die Ver­fah­rens­be­tei­lig­ten die Mög­lich­keit der elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­on, in weit mehr Ver­fah­ren die Mög­lich­kei­ten der elek­tro­ni­schen Akten­ein­sicht und der Ver­fah­rens­stand­ab­fra­ge über das Inter­net. Durch die 2004 initi­ier­te Zusam­men­ar­beit mit dem Insti­tut für Wirt­schafts- und Ver­wal­tungs­in­for­ma­tik sowie der For­schungs­grup­pe Ver­wal­tungs­in­for­ma­tik der Uni­ver­si­tät Koblenz-Land­au konn­te in enger Zusam­men­ar­beit eine effek­ti­ve Fort­ent­wick­lung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs im Bereich der Ver­zah­nung der gerichts­in­ter­nen Abläu­fe erzielt wer­den. Nächs­tes Ziel ist die Über­nah­me der elek­tro­ni­schen Ver­wal­tungs­ak­ten des Bun­des­am­tes für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge. Eine Aus­wei­tung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs auf die Sozi­al­ge­richts­bar­keit des Lan­des ist für Okto­ber 2005 geplant. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt ste­hen auf der Web­site des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Rhein­land-Pfalz (www.ovg.justiz.rlp.de) zur Ver­fü­gung.

Das Grund­buch wird – wie in den ande­ren Län­dern auch – mit dem Ver­fah­ren Sol­um­STAR elek­tro­nisch geführt. Bei den Regis­ter­ge­rich­ten des Lan­des wird bis Ende März 2006 das Ver­fah­ren Regis­STAR ein­ge­führt. Beim Amts­ge­richt May­en – gemein­sa­mes Mahn­ge­richt der Län­der Rhein­land-Pfalz und Saar­land – ist seit 1999 die Mög­lich­keit eines beleg­lo­sen Antrags­ver­fah­rens für Groß­gläu­bi­ger per E‑Mail eröff­net, es kom­men Open­PGP-Zer­ti­fi­ka­te zur Signa­tur und Ver­schlüs­se­lung zum Ein­satz.