Öffent­li­che Aus­schrei­bung Die­ter Meu­rer Preis Rechts­in­for­ma­tik 2018: Bewer­bun­gen kön­nen bis zum 30. April ein­ge­reicht wer­den.

Der Deut­sche EDV-Gerichts­tag e.V. ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein, der sich seit über 25 Jah­ren mit dem wis­sen­schaft­li­chen Aus­tausch über die Chan­cen und Risi­ken, die die IT-Durch­drin­gung und Moder­ni­sie­rung der Jus­tiz mit sich bringt, beschäf­tigt. Dies erfolgt in ers­ter Linie durch den jähr­li­chen Fach­kon­gress in Saar­brü­cken aber auch durch Sym­po­si­en, die unter­jäh­rig zwi­schen den Tagun­gen statt­fin­den. In die­sem Jahr wird der EDV-Gerichts­tag zum 27. Mal vom 19. – 21. Sep­tem­ber in Saar­brü­cken unter dem Mot­to „Rechts­pra­xis digi­tal: Pro­ble­me bewäl­ti­gen – Zukunft gestal­ten“ tagen.

Seit 2015 schreibt der Deut­sche EDV-Gerichts­tag den Die­ter Meu­rer Preis Rechts­in­for­ma­tik öffent­lich aus, der Preis wird seit 2003 gemein­sam mit der juris GmbH ver­ge­ben. Aus­ge­zeich­net wird eine her­aus­ra­gen­de wis­sen­schaft­li­che Arbeit auf dem Gebiet der Rechts­in­for­ma­tik. Gerich­te, Anwäl­te, Ver­wal­tun­gen und uni­ver­si­tä­re Ein­rich­tun­gen kön­nen poten­zi­el­le Kan­di­da­ten nomi­nie­ren. Preis­wür­dig sind Leis­tun­gen, die recht­li­che Auf­ga­ben und das Metho­den­po­ten­ti­al der Infor­ma­tik zusam­men­füh­ren, und zwar im juris­ti­schen Bereich, auf dem Feld der Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie oder bei orga­ni­sa­to­ri­schen Leis­tun­gen in der Pra­xis. Die Nomi­nie­rung soll eine durch Prä­gnanz über­zeu­gen­de Begrün­dung erhal­ten und ist an den Vor­stand des Deut­schen EDV-Gerichts­ta­ges e.V. zu ent­rich­ten.

Bewer­bun­gen für den dies­jäh­ri­gen Die­ter Meu­rer Preis wer­den bis zum 30. April 2018 ent­ge­gen genom­men: Deut­scher EDV-Gerichts­tag e.V., Prof. Dr. Ste­phan Ory, Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des, Geb. C 3.1, 66123 Saar­brü­cken oder per E‑Mail an edvgt@jura.uni-sb.de