Über uns

Der Deutsche EDV-Gerichtstag e. V. wurde bereits 1992 in Saarbrücken gegründet und hat sich seither zu einer der führenden Institutionen zur Unterstützung der Digitalisierung in Rechtspflege und Verwaltung entwickelt. Die derzeitige Vorsitzende des Vereins ist Frau Dr. Anke Morsch, Präsidentin des Saarländischen Finanzgerichts.

Erster Vorsitzender des Vereins war Prof. Dr. Maximilian Herberger, der dessen Entwicklung entscheidend geprägt hat und die Rechtsinformatik in Deutschland als eigenständige Disziplin etablierte. Er übte dieses Amt bis September 2014 aus und ist seither Ehrenvorsitzender. Von 2014 bis 2020 war Prof. Dr. Stephan Ory Vorsitzender des Vereins. Der Vorstand des Vereins setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Digitalisierungsthemen aus ganz Deutschland zusammen.

Zurzeit zählt der Verein rund 400 Mitglieder.

Kurz nach der Gründung begann die regelmäßige Zusammenarbeit zwischen dem EDV-Gerichtstag und der Bund-Länder-Kommission für Informationstechnik in der Justiz (BLK). Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Entwicklung des Elektronischen Rechtsverkehrs. Seither wird der EDV-Gerichtstag auch als Gerichtstag wahrgenommen.

Der EDV-Gerichtstag sieht es als seine Aufgabe an, wichtige Digitalisierungsthemen verantwortlich zu begleiten und an der Ausarbeitung von Gesetzen durch regelmäßige Stellungnahmen mitzuwirken. So hat er sehr früh Standards für die Strukturierung von Urteilstexten in Datenbanken erarbeitet und die Bedeutung des Internets für die juristische Tätigkeit herausgestellt.

 

Zweck des Deutschen EDV-Gerichtstag e. V. ist es, als Forum des Erfahrungsaustausches über den Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung für die Rechtspflege insgesamt, also auch im anwaltlichen Bereich zu dienen und dabei insbesondere

  • den Erfahrungs- und Meinungsaustausch über den Einsatz der Informationstechnologie im Rechtssystem einschließlich der Auswirkungen auf die Rechtsanwendung, Rechtssetzung, die Rechtswissenschaft, die Gestaltung des Arbeitsplatzes und des organisatorischen Umfeldes zu ermöglichen,
  • die wissenschaftliche Zusammenarbeit sowie die interdisziplinäre Forschung und Ausbildung von Juristinnen und Juristen, Informatikerinnen und Informatikern und anderen Fachleuten überregional, im europäischen Rahmen und im internationalen Kontext zu fördern und ihre Sachkompetenz zusammenzuführen,
  • die wissenschaftliche Diskussion und die Forschung zu Problemen, Entwicklungen und Perspektiven des Einsatzes der Informationstechnologie bei der Rechtsanwendung anzuregen, zu fördern und mit eigenen Projekten zu unterstützen,
  • die wissenschaftliche Diskussion und die Forschung über die rechtlichen Aspekte der Anwendung und Nutzung von Informationstechnologie, insbesondere in der Rechtsanwendung anzuregen und zu fördern,
  • Kontakte zu fachverwandten wissenschaftlichen Organisationen interdisziplinär, überregional, im europäischen Rahmen und im internationalen Kontext aufzubauen und zu pflegen.

Der Verein erfüllt diese Zwecke in erster Linie durch die Veranstaltung des Deutschen EDV-Gerichtstages, der regelmäßig ein Mal im Jahr in Saarbrücken stattfindet. Die Jahrestagung ist eine echte „Erfolgsgeschichte“: Es treffen sich in Saarbrücken jährlich bis zu 1000 Interessierte aus Justiz, Verwaltung, Anwaltschaft und Wissenschaft, um über die Zukunftsfragen der Digitalisierung bei der Rechtsanwendung zu debattieren.

Auch die Begleitausstellungen liefern einen interessanten Input. Sie ermöglichen zeitökonomisch an einem Ort den Überblick über Neuheiten in der Informationstechnik für interessierte Juristinnen und Juristen. Das get together bei der juris GmbH am ersten Abend und das gemeinsame Festessen am zweiten Abend sind mittlerweile – wie der EDVGT selbst – zu einer guten Tradition geworden.

Sie erreichen den EDV-Gerichtstag unter folgender Adresse:
Deutscher EDV-Gerichtstag e.V.
Dr. Anke Morsch
Universit
ät des Saarlandes, Gebäude C 3.1
D‑66123 Saarbr
ücken
Telefon: +49 (0)681 302‑5511
Telefax: +49 (0)681 302‑2591
E‑Mail:
 edvgt@jura.uni-sb.de

Postadresse:
Deutscher EDV-Gerichtstag e.V.
Dr. Anke Morsch
Universit
ät des Saarlandes
Postfach 15 11
 50
66041 Saarbr
ücken