Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BLK: eAktenprojekte (e²A, eIP und eAS) — aktuelle Entwicklungen

20. September 2018 um 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Ref­er­enten: Carsten Schürg­er, Direk­tor des Amts­gerichts, Min­is­teri­um der Jus­tiz des Lan­des Nor­drhein-West­falen, Düsseldorf
Michael Ker­st­ing, Richter am Amts­gericht, VPS E²A, Münster
Jens Alte­meier, Leit­er des IT-Refer­ats, Min­is­teri­um der Jus­tiz und für Europa Baden-Würt­tem­berg, Stuttgart
Thomas Lindinger, Richter am Ober­lan­des­gericht, IT-Ser­vicezen­trum der bay­erischen Jus­tiz, Landshut
Präsen­ta­tion: Präsen­ta­tion-Alte­meier-Schürg­er-Ker­st­ing-Lindinger
Pro­tokoll: Pro­tokoll-Bund-Län­der-Kom­mis­sion‑I

Die elek­tro­n­is­che Akte ver­bre­it­et sich in der Jus­tiz, es wird zunächst ein Überblick über den derzeit­i­gen Ein­satz geboten. Dabei wird auch auf das Erre­ichte bei der Inte­gra­tion von Fachver­fahren einge­gan­gen. Die Ver­bre­itung der eAk­te ste­ht gemessen an der Gesamtzahl der zu dig­i­tal­isieren­den Arbeit­splätze aber immer noch am Anfang. Daher sind die bish­eri­gen Erfahrun­gen in den Pilot­pro­jek­ten für die weit­ere Pla­nung wichtig. Es soll über wesentliche Erken­nt­nisse aus den drei eAk­ten-Sys­te­men berichtet wer­den. Dabei sind die konkreten Rück­mel­dun­gen der bish­eri­gen Anwen­derin­nen und Anwen­der wichtig — einige dieser Rück­mel­dun­gen sollen disku­tiert werden.

Details

Datum:
20. September 2018
Zeit:
14:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hörsaal 0.18
Top
Skip to content