Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BLK: eAk­ten­pro­jek­te (e²A, eIP und eAS) – aktu­el­le Ent­wick­lun­gen

20. September 2018 um 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Refe­ren­ten: Cars­ten Schür­ger, Direk­tor des Amts­ge­richts, Minis­te­ri­um der Jus­tiz des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf
Micha­el Kers­t­ing, Rich­ter am Amts­ge­richt, VPS E²A, Müns­ter
Jens Altem­ei­er, Lei­ter des IT-Refe­rats, Minis­te­ri­um der Jus­tiz und für Euro­pa Baden-Würt­tem­berg, Stutt­gart
Tho­mas Lin­din­ger, Rich­ter am Ober­lan­des­ge­richt, IT-Ser­vice­zen­trum der baye­ri­schen Jus­tiz, Lands­hut
Prä­sen­ta­ti­on: Prä­sen­ta­ti­on-Altem­ei­er-Schür­ger-Kers­t­ing-Lin­din­ger
Pro­to­koll: Pro­to­koll-Bund-Län­der-Kom­mis­si­on‑I

Die elek­tro­ni­sche Akte ver­brei­tet sich in der Jus­tiz, es wird zunächst ein Über­blick über den der­zei­ti­gen Ein­satz gebo­ten. Dabei wird auch auf das Erreich­te bei der Inte­gra­ti­on von Fach­ver­fah­ren ein­ge­gan­gen. Die Ver­brei­tung der eAk­te steht gemes­sen an der Gesamt­zahl der zu digi­ta­li­sie­ren­den Arbeits­plät­ze aber immer noch am Anfang. Daher sind die bis­he­ri­gen Erfah­run­gen in den Pilot­pro­jek­ten für die wei­te­re Pla­nung wich­tig. Es soll über wesent­li­che Erkennt­nis­se aus den drei eAk­ten-Sys­te­men berich­tet wer­den. Dabei sind die kon­kre­ten Rück­mel­dun­gen der bis­he­ri­gen Anwen­de­rin­nen und Anwen­der wich­tig – eini­ge die­ser Rück­mel­dun­gen sol­len dis­ku­tiert wer­den.

Details

Datum:
20. September 2018
Zeit:
14:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hör­saal 0.18
Top
Skip to content