Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BLK: Jus­tiz und E‑Justice – Ein gemein­sa­mer Weg

21. September 2017 um 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Refe­ren­ten: Walt­her Bredl, Refe­rats­lei­ter für Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik und Elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehr,
Baye­ri­sches Staats­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz
Nor­bert Pott, Refe­rats­lei­ter für Infor­ma­ti­ons­tech­nik,
Minis­te­ri­um der Jus­tiz des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len
Prä­sen­ta­ti­on: Prä­sen­ta­ti­on-Bredl-Pott
Pro­to­koll: Pro­to­koll-BLK‑I

Die Umset­zung von E‑Justice in den kom­men­den Jah­ren ist eine Auf­ga­be, die nicht sinn­voll auf die Ein­füh­rung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs und der elek­tro­ni­schen Akte beschränkt wer­den kann. Not­wen­di­ges Arbeits­mit­tel der Ent­schei­der und Ser­vice­ein­hei­ten wird auch in Zukunft neben ande­ren Sys­te­men, wie z. B. Text­ver­ar­bei­tung, eAk­te und Rechts­in­for­ma­ti­ons­sys­te­men, ein IT-Fach­ver­fah­ren sein, das die Vor­gangs­steue­rung und –ver­wal­tung unter­stützt und die wei­te­ren not­wen­di­gen Funk­tio­nen, wie etwa inte­grier­te Geschäfts­ver­tei­lung, Ter­min­ka­len­der und Sta­tis­tik, bereit stellt. Die aktu­el­le Situa­ti­on des Fach­ver­fah­rens­ein­sat­zes in den Län­dern erfor­dert über kurz oder lang die Moder­ni­sie­rung und Anpas­sung der bestehen­den Sys­te­me.

Vor die­sem Hin­ter­grund hat der E‑Jus­ti­ce-Rat in sei­ner Sit­zung am 28. Sep­tem­ber 2016 die Prü­fung einer mög­li­chen Zusam­men­ar­beit aller Län­der bei der Ent­wick­lung eines ein­heit­li­chen IT-Fach­ver­fah­rens in der Jus­tiz in Auf­trag gege­ben und auf der Grund­la­ge des hier­zu erstell­ten Berichts in der Sit­zung am 29. März 2017 beschlos­sen, mit dem Ziel einer wei­te­ren Ver­ein­heit­li­chung der Jus­tiz­an­wen­dun­gen gemein­sam ein ein­heit­li­ches Fach­ver­fah­ren zu ent­wi­ckeln.

Zugleich hat der E‑Jus­ti­ce-Rat beschlos­sen, den Weg zu einer ein­heit­li­che­ren IT-Land­schaft durch eine effek­ti­ve Kon­troll- und Steue­rungs­struk­tur im Bereich der IT-Bau­plä­ne (IT-Gover­nan­ce) zu unter­stüt­zen und abzu­si­chern. Trotz der inten­si­ven Bemü­hun­gen um eine län­der­über­grei­fen­de Zusam­men­ar­beit in IT-Ange­le­gen­hei­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ist näm­lich eine viel­fäl­ti­ge IT-Land­schaft gewach­sen, die mit Blick auf die stei­gen­den Betriebs­auf­wän­de sowie die zuneh­men­de Kom­ple­xi­tät einer schritt­wei­sen Kon­so­li­die­rung bedarf.

Das gemein­sa­me Vor­ge­hen der Län­der zur Ver­ein­heit­li­chung ihrer IT wird im Ergeb­nis den digi­ta­len Wan­del im gesam­ten Jus­tiz­sys­tem Deutsch­lands ent­schei­dend unter­stüt­zen.

Details

Datum:
21. September 2017
Zeit:
13:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hör­saal 0.18
Top
Skip to content