Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BLK: Referenzumgebung für den e²-Länderverbund

21. September 2018 um 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr

Ref­er­ent: Lutz Müller, Enter­prise Architekt, Zen­traler IT-Betrieb Nieder­säch­sis­che Jus­tiz, Oldenburg
Pro­tokoll: Pro­tokoll-BLK-III
Präsen­ta­tion: Präsen­ta­tion-Müller

Ref­erenz-Umge­bung-Demo

Zur Ein­führung der elek­tro­n­is­chen Akten in der Jus­tiz entwick­eln sechs Bun­deslän­der im Ver­bund Kom­po­nen­ten für den Jus­ti­zarbeit­splatz der Zukun­ft. Diese neuen Anwen­dun­gen sollen in ein­er zen­tralen Ref­eren­zumge­bung, die als infra­struk­turelle “Blau­pause“ flex­i­bel anpass­bar ist, auf Prax­is­tauglichkeit und Ein­satzfähigkeit getestet werden.

Der Zen­trale IT-Betrieb Nieder­säch­sis­che Jus­tiz (ZIB) hat für die Sys­temar­chitek­tur der Betrieb­splat­tform den Ansatz der Pri­vate-Cloud gewählt, um die IT-Tes­tumge­bun­gen man­dan­ten­fähig und dynamisch skalier­bar bere­itzustellen. Rechen­leis­tung, Spe­ich­er und Net­zw­erk wer­den dabei den Nutzern nach Bedarf zugewiesen und diese haben die Möglichkeit, eigene IT-Tes­tumge­bun­gen über ein Self-Ser­vice Por­tal zu erstellen und zu verwalten.

Die mod­erne und flex­i­ble IT-Architek­tur der Ref­eren­zumge­bung trägt zur beschle­u­nigten Ein­führung der län­derüber­greifend­en Entwick­lun­gen im Echt­be­trieb bei, weil damit virtuelle Serv­er und Clients für Integrations‑, Test- und Abnah­mear­beit­en weitest­ge­hend automa­tisiert und auf Anforderung inner­halb kürzester Zeit bere­it­gestellt wer­den kön­nen. Zur Reduzierung der Reisezeit­en und Reisekosten für die beteiligten Tester kön­nen alle indi­vidu­ell zusam­mengestell­ten IT‑Testumgebungen auch durch Fern­s­teuerung (Remote) vom dien­stlichen Arbeit­splatz aus mit Hil­fe eines Remote Desk­top Clients genutzt werden.

Details

Datum:
21. September 2018
Zeit:
9:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hörsaal 0.18
Top
Skip to content