Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Einführung der elektronischen Akte aus Sicht der Rechtswissenschaft und der gerichtlichen Praxis

23. September  um  15:00 Uhr  bis  16:00 Uhr 

Die flächen­deck­ende Ein­führung der elek­tro­n­is­chen Akte rückt näher, und immer mehr Gerichte sowie die Anwaltschaft haben bere­its Erfahrun­gen mit den beste­hen­den E‑Ak­te-Sys­te­men sam­meln kön­nen. Die medi­en­bruch­freie
Über­mit­tlung und Bear­beitung der Akten bietet das Poten­tial für einen erhe­blichen Effizien­zgewinn, stellt ger­ade die Gerichte aber auch vor enorme Her­aus­forderun­gen.
Vor diesem Hin­ter­grund disku­tieren im Arbeit­skreis Experten aus Wis­senschaft und Prax­is über die bish­er gemacht­en Erfahrun­gen, Chan­cen und Risiken und notwendi­ge Weit­er­en­twick­lun­gen der elek­tro­n­is­chen Akte.

Referent*innen:

Hans-Peter Frey­mann, Präsi­dent des Landgerichts Saarbrücken 

Dr. Thomas Lapp, Recht­san­walt und zer­ti­fiziert­er Medi­a­tor, Fachan­walt für Infor­ma­tion­stech­nolo­gierecht, Vor­standsmit­glied des Deutschen EDV-Gericht­stags e.V., Mit­glied im Auss­chuss elek­tro­n­is­ch­er Rechtsverkehr des
Deutschen Anwaltvere­ins und Mit­glied im geschäfts­führen­den Auss­chuss der davit, Arbeits­ge­mein­schaft Infor­ma­tion­stech­nolo­gierecht im Deutschen Anwaltverein. 

Dr. Fred­erik Möllers, Wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er und Lehrbeauf­tragter, stv. Geschäfts­führer Zen­trum für Recht und Dig­i­tal­isierung, Uni­ver­sität des Saar­lan­des, Saarbrücken

Mod­er­a­tion:

Bernd Klasen, Direk­tor des Amts­gerichts Hom­burg

Prof. Dr. Christoph Sorge, Insti­tut für Rechtsin­for­matik, sowie koop­tiert­er Pro­fes­sor der Fachrich­tung Infor­matik, Uni­ver­sität des Saar­lan­des, Saarbrücken 

Top
Skip to content