Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

e²T – die neue Oberfläche

barrierearm — ergonomisch — touchfähig — modern
Redesign des Graphical User Interface (GUI)

19. September um 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Hörsaal 0.18

Ref­er­enten: Stephan Eik­er­mann, e²T-Pro­jek­tleit­er,
Zen­traler IT-Betrieb Nieder­säch­sis­che Jus­tiz, Old­en­burg
 
Dr. Meik Lange, Richter am Amts­gericht,
Pro­duk­teign­er e²T , Amts­gericht Bre­mervörde
Pro­tokoll:Pro­tokoll

Im Pro­jekt e²T (= ergonomis­che, elek­tro­n­is­che Textan­wen­dung) wird ein zukun­fts­fähiges Textsys­tem auf Basis von Stan­dard­tech­nolo­gien für die Jus­tiz entwick­elt. e²T stellt die zen­trale Tex­tkom­po­nente im län­derüber­greifend­en e²-Ver­bund dar. Sie wird sukzes­sive in allen Rechts­ge­bi­eten zum Ein­satz kom­men.

Für Men­schen mit Behin­derung birgt die fortschre­i­t­ende Dig­i­tal­isierung Risiken, bietet aber auch Chan­cen. Hier set­zt das grundle­gende Redesign der e²T-Benutze­r­ober­fläche an. e²T bietet mit dem Redesign eine bar­ri­erearme, ergonomis­che, touch­fähige und damit mod­erne Lösung. Eine bar­ri­erearme Anwen­dung nutzt dabei allen, da sie mit ein­er kom­fort­ablen Bedi­en­barkeit der Anwen­dung ein­herge­ht. Die Über­ar­beitung der Benutze­r­ober­fläche (GUI) ist ein­er der wichtig­sten e²T-Entwick­lungsmeilen­steine in Vor­bere­itung des flächen­deck­enden Ein­satzes.

Top
Skip to content