Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

E-Justice: Stand der Einführung der elektronischen Akte in den Verbünden

16. September @ 9:00 9:45

Hörsaal 0.18, Geb. B 4.1, Universität des Saarlandes

Deutschland

e²A – ergonomischer elektronischer Arbeitsplatz

Elektronischer Rechtsverkehr ist inzwischen Alltag. Der 31.12.2025 als Termin für die flächendeckende Einführung elektronischer Akten rückt näher. Auf dem Weg zu diesem Ziel geht es in den Ländern des e²-Verbundes stetig voran. Berichtet wird über den aktuellen Sachstand und die Herausforderungen, die sich zwischenzeitlich ergeben haben.

Referent:

Carsten Schürger, Direktor des Amtsgerichts, Ministerium der Justiz Nordrhein-Westfalen

elektronisches Integrationsportal (eIP)

Die Weiterentwicklung von eIP und insbesondere die Einführung der elektronischen Akte in den Ländern des eIP-Verbundes haben weiter an Fahrt aufgenommen. Der Vortrag soll die aktuellen Entwicklungen und die nächsten Schritte in diesen Bereichen darstellen. Berichtet wird auch über die Erfahrungen der Praxis im Umgang mit der elektronischen Akte.

Referent:

Olaf Beller, Richter am Amtsgericht, IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz

eAkte als Service (eAS)

In einer stetig steigenden Zahl an Gerichten gehört die ausschließlich digitale Aktenführung zum selbstverständlichen Arbeitsalltag. Der Vortrag wird einen Einblick über den aktuellen Stand der Einführung und die weiteren Planungen in der Kooperation geben.

Referent:

Jan Martin Bornscheuer, Richter am Oberlandesgericht, Ministerium der Justiz und für Migration Baden-Württemberg