Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

eAk­ten­pro­jek­te (e²A, eIP, und eAS – aktu­el­le Ent­wick­lun­gen)

19. Sep­tem­ber 2019 um 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Hör­saal 0.18

Refe­ren­ten:e²A
Cars­ten Schür­ger, Direk­tor des Amtsgerichts,Ministerium der Jus­tiz des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf
Micha­el Kers­t­ing, Rich­ter am Amts­ge­richt Müns­ter
eAk­te als Ser­vice (eAS)
Jens Altem­ei­er, IuK-Refe­rats­lei­ter,
Minis­te­ri­um der Jus­tiz und für Euro­pa
Baden-Würt­tem­berg
elek­tro­ni­sches Inte­gra­ti­ons­por­tal (eIP)
Olaf Bel­ler, Rich­ter am Amts­ge­richt,
Ober­lan­des­ge­richt Nürn­berg, IT-Ser­vice­zen­trum der baye­ri­schen Jus­tiz
Pro­to­koll:Pro­to­koll

e²A

Die Ein­füh­rung der elek­tro­ni­schen Akte mit e²A schrei­tet vor­an. Es wird über die Fort­schrit­te und Erfah­run­gen seit dem letz­ten Gerichts­tag berich­tet. Ins­be­son­de­re wer­den die Umset­zung zahl­rei­cher Anfor­de­run­gen aus den Pilo­tie­run­gen und das Ergeb­nis der wei­te­ren Fach­ver­fah­rens­in­te­gra­tio­nen erläu­tert. Abge­schlos­sen wird der Bericht mit einem Aus­blick auf das kom­men­de Jahr.

eAk­te als Ser­vice (eAS)

Ers­te Gerichts­bar­kei­ten sind voll­stän­dig mit der eAS aus­ge­stat­tet. Für die wei­te­re Ein­füh­rung und die Fort­ent­wick­lung des Sys­tems kann auf die pro­duk­ti­ve Anwen­dungs­er­fah­rung von ca. 1.000 Nut­zern zurück­ge­grif­fen wer­den und es wer­den jeden Monat mehr. Der Vor­trag soll die bis­he­ri­gen Erfah­run­gen spie­geln und auch einen aktu­el­len Blick in die lau­fen­den Ein­füh­rungs­pro­jek­te gewäh­ren.

elek­tro­ni­sches Inte­gra­ti­ons­por­tal (eIP)

Die Ent­wick­lung von eIP nimmt eben­so ihren Fort­gang wie die Pilo­tie­rung bzw. Ein­füh­rung der elek­tro­ni­schen Akte in den Län­dern des eIP-Ver­bun­des. Der Vor­trag soll die jüngs­ten Ent­wick­lun­gen seit dem letz­ten EDV-Gerichts­tag dar­stel­len, wobei beson­de­res Augen­merk auf die erfolg­ten und geplan­ten Fach­ver­fah­rens­in­te­gra­tio­nen sowie die wei­te­re Pla­nung gerich­tet wer­den soll. Berich­tet wird auch über die bis­he­ri­gen Erfah­run­gen mit der elek­tro­ni­schen Akte in und die Rück­mel­dun­gen aus der Pra­xis.

Top
Skip to content