Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit – eine Füh­rungs­auf­ga­be

20. Sep­tem­ber 2019 um 9:00 Uhr bis 9:30 Uhr

Hör­saal 0.18

Refe­rent:Mar­kus Aus­etz, Refe­rats­lei­ter IT im Minis­te­ri­um der Jus­tiz, Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf

Die Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit ist inzwi­schen bei den meis­ten Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zes­sen der Jus­tiz ein zen­tra­les The­ma. Auch wenn die­se nicht immer und über­all sys­te­ma­tisch betrie­ben wird und Begrif­fe wie Sicher­heits­kon­zept, Not­fall­vor­sor­ge­kon­zept, Not­fall­hand­buch etc. in unter­schied­li­chen Zusam­men­hän­gen unter­schied­lich ver­wen­det und umge­setzt wer­den, ist doch die Erkennt­nis gewach­sen, dass die Sicher­heit von Infor­ma­tio­nen – ins­be­son­de­re digi­tal ver­ar­bei­te­ter Daten – für die Arbeit und ins­be­son­de­re für die Akzep­tanz von ERV und e‑Akte uner­läss­lich ist.

Auch die Anwen­der for­dern ein hohes Maß an Ver­füg­bar­keit, Inte­gri­tät und Ver­trau­lich­keit der Infor­ma­tio­nen, um aber im sel­ben Atem­zug Ein­schrän­kun­gen von Kom­fort und Usa­bi­li­ty abzu­leh­nen.

In die­sem Span­nungs­feld kommt den Füh­rungs­kräf­ten der Jus­tiz eine beson­de­re Auf­ga­be zu. Sie sind nicht nur nach den Vor­ga­ben der ISO 27001, des BSI-Grund­schut­zes und den Daten­schutz­vor­schrif­ten für die Sicher­heit der ver­ar­bei­te­ten Infor­ma­tio­nen ver­ant­wort­lich, son­dern auch im Sin­ne akti­vie­ren­der Füh­rung dafür, ein moti­vie­ren­des Arbeits­um­feld zu schaf­fen, in wel­chem es den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ermög­licht wird, ihre Arbeit selbst­be­stimmt und mit einem hohen Maß an Arbeits­zu­frie­den­heit zu erle­di­gen. Hier­bei Ver­ständ­nis für erfor­der­li­che – oder nur wün­schens­wer­te – Maß­nah­men beim Umgang mit sen­si­blen Infor­ma­tio­nen zu wecken, gehört damit wesent­lich zur Ver­ant­wor­tung moder­ner Füh­rungs­kräf­te.

Der Vor­trag soll die­ses Span­nungs­feld auf­zei­gen und auch Ansät­ze dafür geben, wie die­je­ni­gen, die die Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit kon­kret umzu­set­zen haben, die Füh­rungs­kräf­te bei die­ser anspruchs­vol­len Auf­ga­be unter­stüt­zen und sie hier­in ein­bin­den kön­nen.

Top
Skip to content