Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IT-Sicherheit bei Gerichten

Hörsaal 0.19, Geb. B 4.1, Universität des Saarlandes

16. September @ 11:00 12:30

Informationssicherheit ist unabdingbar für die Justiz, muss aber
bedarfsgerecht und passgenau umgesetzt werden. Der Arbeitskreis befasst
sich mit den Herausforderungen und Lösungsansätzen, spezifisch bei den
Gerichten ein angemessenes Sicherheitsniveau zu erreichen und zu
erhalten. Auch werden wir über die Ergebnisse eines Workshops des
EDV-Gerichtstags am 3. Juni 2022 berichten, in dem diskutiert wurde, ob
die Justiz einen gemeinsamen Rahmen für die IT-Sicherheit benötigt.

Vortrag: Bericht aus dem Workshop des EDV-Gerichtstags “Braucht die
Justiz einen gemeinsamen Rahmen?”

Referent*innen:

Dr. Astrid Schumacher, Leiterin des Fachbereichs BL 1: Informationssicherheitsberatung und Geheimschutz im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Prof. Dr. Christoph Sorge, Institut für Rechtsinformatik sowie kooptierter Professor der Fachrichtung Informatik, Universität des Saarlandes

Florian Strunk, IT-Leiter beim Hanseatischen Oberlandesgericht und der Hamburger Amtsgerichte


Am 3. Juni 2022 fand ein Online-Workshop des EDV-Gerichtstags statt, in
dem diskutiert wurde, wie die Umsetzung von Informationssicherheit in
der Justiz sich unterstützen lässt und ob eine neue gemeinsame Leitlinie
für die IT-Sicherheit der Justiz einen Mehrwert bringen würde. Die
Ergebnisse der Diskussion werden für die Besucher des EDV-Gerichtstags
zusammenfassend dargestellt.

Vortrag: Emotet im Kammergericht
Referent: Dr. Olaf Kroll-Peters, Informationssicherheitsbereich, Stab
des Präsidenten des Kammergerichts Berlin

Das auch deutsche Behörden im Visier weltweit  operierender Cyberbetrüger stehen, zeigt der Vortrag über den Emotet-Cyberangriff auf das Berliner Kammergericht. Darin werden von einem direkt Beteiligten sowohl Hergang als auch Umgang mit dem Angriff, der den Ausfall der kompletten IT bedeutete,  geschildert und mögliche Abwehrstrategien und -maßnahmen für ähnliche Angriffe aufgezeigt.

Vortrag: Das Angebot der Sicherheitsberatung des BSI für die Justiz
Referent: Martin Zobel, Leiter des Referats Sicherheitsberatung am
Standort Sachsen, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)


2021 wurde dieses Referat aus der Sicherheitsberatung des BSI
ausgegründet und befasst sich schwerpunktmäßig mit der
Sicherheitsberatung in Digitalisierungsvorhaben, der Politik – hier v.a.
im Zusammenhang mit Sicherheitsfragen bei parlamentarischen Wahlen- und
der Justiz. Dabei werden Kunden sowohl aus der Verwaltung als auch den
Gerichten mit Beratung und Unterstützung zu IT-Sicherheitsfragen
versorgt. Herr Zobel wird den Aufgabenbereich des Referats mit dem dazu
vorhandenen Dienstleistungsportfolio in Richtung der Justiz
einschließlich der dazugehörigen Gremienarbeit vorstellen.