Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Neue Ermittlungsinstrumente bei der Bekämpfung von Cybercrime

22. September 2016 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Neue Ermit­tlungsin­stru­mente bei der Bekämp­fung von

Cyber­crime

Erweiterung der geset­zlichen Hand­lung­sop­tio­nen

Don­ner­stag, 22.09.2016, 15.00 Uhr, HS 0.06

Mod­er­a­tion:

Dieter Kesper, Ober­staat­san­walt;

Staat­san­waltschaft Köln

Ref­er­enten:

Dr. iur Dominik Brodows­ki, LL.M. (UPenn), wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er am Lehrstuhl Prof. Dr. Christoph Bur­chard, Goethe Uni­ver­sität Frank­furt am Main

Markus Hart­mann, Ober­staat­san­walt;

Staat­san­waltschaft Köln

Carsten Rosen­garten, Ober­staat­san­walt;

Gen­er­al­staat­san­waltschaft Celle

Präsen­ta­tion und Pro­tokoll Dominik Brodows­ki — Neue Ermit­tlungsin­stru­mente bei der Bekämp­fung von Cyber­crime

Neue Ermit­tlungsin­stru­mente bei der Bekämp­fung von Cyber­crime — Pro­tokoll

Durch die unter Schlag­worten wie „Inter­net der Dinge“ und

Indus­trie 4.0“ stetig voran­schre­i­t­ende Dig­i­tal­isierung aller Bere­iche des öffentlichen und pri­vat­en Lebens steigt die Zahl poten­tieller Gefährdungsvek­toren erhe­blich an. Beson­ders die in Form ein­er arbeit­steili­gen Schat­ten­wirtschaft zu beobach­t­ende Pro­lif­er­a­tion hochw­er­tiger Angriff­stech­niken lässt eine Inten­sivierung und Effek­tivierung krim­ineller Aktiv­itäten besor­gen. Aus der Dig­i­tal­isierung fol­gt auch eine aus grun­drechtlich­er Per­spek­tive gesteigerte Rel­e­vanz der Ver­traulichkeit und Integrität infor­ma­tion­stech­nis­ch­er Sys­teme.

Die Ref­er­enten beleucht­en aus Sicht der Rechtswis­senschaft und der Strafver­fol­gung­sprax­is das Span­nungsver­hält­nis zwis­chen Grun­drecht­en, Ein­griff­s­nor­men und tech­nis­ch­er Inno­va­tion. Bedarf effek­tive Strafver­fol­gung der Erweiterung der geset­zlichen Hand­lung­sop­tio­nen?

Dr. Dominik Brodows­ki ist im Pro­jekt “Open Com­pe­tence Cen­ter for Cyber Secu­ri­ty” (OpenC3S) an der Goethe-Uni­ver­sität Frank­furt am Main als Wis­senschaftlich­er Mitar­beit­er tätig. Ober­staat­san­walt Carsten Rosen­garten ist Dez­er­nent der Zen­tralen Stelle zur Bekämp­fung der Organ­isierten Krim­i­nal­ität (ZOK) bei der Gen­er­al­staat­san­waltschaft Celle, wo er für strate­gis­che Aspek­te und oper­a­tive Ver­fahren­sun­ter­stützung im Phänomen­bere­ich Inter­netkrim­i­nal­ität zuständig ist. Markus Hart­mann ist Ober­staat­san­walt in Köln und leit­et die bei der Staat­san­waltschaft Köln ange­siedelte nor­drhein-west­fälis­che Zen­tral- und Ansprech­stelle Cyber­crime (ZAC NRW).“

Details

Datum:
22. September 2016
Zeit:
15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hörsaal 0.06
Top
Skip to content