Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Tech­ni­scher Daten­schutz, Pri­va­cy by Design

20. Sep­tem­ber 2019 um 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Hör­saal 0.19

Mode­ra­ti­on: Jörn Erb­guth, Diplom Infor­ma­ti­ker, Diplom Jurist, Lehr­be­auf­trag­ter, Pro­mo­vend an der Uni­ver­si­tät Genf zu Block­chain im Bereich Infor­ma­ti­on Sys­tem Sci­ence, Genf
Refe­ren­ten:Kat­rin Kir­chert, LL.M, Rechts­an­wäl­tin, zer­ti­fi­zier­te Daten­schutz­be­auf­trag­te, Kanz­lei Kir­chert, Ber­lin
Alvar Freu­de, Refe­rent für tech­ni­schen Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit beim Lan­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit Baden-Würt­tem­berg, Stutt­gart
Prä­sen­ta­tio­nen:Prä­sen­ta­ti­on Erb­guth
Prä­sen­ta­ti­on Kir­chert
Prä­sen­ta­ti­on Freu­de

Bei Daten­schutz geht es nicht nur um Orga­ni­sa­ti­on, Daten­schutz­er­klä­run­gen, Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­ein­ba­run­gen und Ver­fah­rens­ver­zeich­nis­se. Viel­mehr lässt sich Daten­schutz auch durch tech­ni­sche Mit­tel effek­tiv sicher­stel­len. Das beginnt bei der Ver­schlüs­se­lung von E‑Mails, dem Hash­ing von Pass­wör­tern bis zur tech­ni­schen Absi­che­rung von Ver­fah­ren, so dass selbst Ver­ant­wort­li­che kei­nen Zugriff mehr haben. Damit kann das Risi­ko des Miss­brauchs von Daten in vie­len Fäl­len deut­lich redu­ziert wer­den. Was bedeu­tet das für Anwält*innen und die Jus­tiz in der Pra­xis? Was bedeu­tet es, wenn tech­ni­scher Daten­schutz eine lega­le Zweck­än­de­rung ver­hin­dert? In drei Refe­ra­ten wer­den die tech­ni­schen, prak­ti­schen und juris­ti­schen Aspek­te des tech­ni­schen Daten­schut­zes betrach­tet.

Kat­rin Kir­chert, LL.M. ist Rechts­an­wäl­tin und zer­ti­fi­zier­te Daten­schutz­be­auf­trag­te. Sie berät Unter­neh­men, Ver­ei­ne und Stif­tun­gen bei der Umset­zung der neu­en Daten­schutz­vor­schrif­ten und zu Fra­gen der IT-Sicher­heit. Ver­schie­de­ne Vor­trags- und Schu­lungs­tä­tig­kei­ten run­den das Port­fo­lio von Frau Kir­chert ab. Sie ist TÜV-zer­ti­fi­zier­te Daten­schutz­be­auf­trag­te und Lehr­be­auf­trag­te an der Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Recht in Ber­lin. Zudem enga­giert sie sich als Spre­che­rin des Arbeits­krei­ses für IT-Recht des Ber­li­ner Anwalts­ver­eins.

Alvar Freu­de ist Refe­rent für tech­ni­schen Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit beim Lan­des­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit Baden-Würt­tem­berg. Zuvor war er als frei­be­ruf­li­cher Soft­ware-Ent­wick­ler und IT-Bera­ter für ver­schie­de­ne Unter­neh­men und Behör­den tätig und war als Sach­ver­stän­di­ger Mit­glied der Enquete-Kom­mis­si­on Inter­net und digi­ta­le Gesell­schaft des Deut­schen Bun­des­ta­ges.

Jörn Erb­guth ist Diplom-Infor­ma­ti­ker und Diplom-Jurist. Er berät zu Block­chains und Daten­schutz, Lehr­be­auf­trag­ter an ver­schie­de­nen Schwei­zer Uni­ver­si­tä­ten und pro­mo­viert aktu­ell zum The­ma Block­chain und Gover­nan­ce. Jörn Erb­guth ist Mit­glied im Vor­stand des EDV-Gerichts­tags.

Top
Skip to content