Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

“Videoverhandlung” — Mündliche Verhandlung per Videokonferenz

23. September  um  15:00 Uhr  bis  16:00 Uhr 

Im Arbeit­skreis soll die Durch­führung der mündlichen Ver­hand­lung im Wege der Videokon­ferenz mit beson­derem Blick auf die Nutzung in der Prax­is beleuchtet wer­den. Zwar beste­ht in Deutsch­land mit § 128a ZPO schon recht lange eine rechtliche Grund­lage, jedoch ist die prak­tis­che Nutzung der Videoüber­tra­gung zur Durch­führung der mündlichen Ver­hand­lung noch sehr gemis­cht. In Öster­re­ich hat die Pan­demiesi­t­u­a­tion den Blick für den Nutzen der Videover­hand­lung geschärft.


Nach ein­er Ein­führung durch Prof. Dr. Georg Borges, den geschäfts­führen­den Direk­tor des Insti­tuts für Rechtsin­for­matik der Uni­ver­sität des Saar­lan­des, wer­den Frau Rich­terin Mag. Just aus öster­re­ichis­ch­er und Herr Richter Win­dau aus deutsch­er Per­spek­tive aus der Prax­is der Videover­hand­lung bericht­en. In der anschließen­den Gesamt­diskus­sion sollen Poten­tial und Gren­zen der Videover­hand­lung disku­tiert werden.

Referent*innen:

Mag. Ker­stin Just, Rich­terin, Han­dels­gericht Wien

Jan Spoen­le, Richter am Landgericht, Ober­lan­des­gericht, Stuttgart

Benedikt Win­dau, Richter, Amts­gericht Cloppenburg


Ein­führung und Moderation:

Prof. Dr. Georg Borges, Direk­tor des Insti­tuts für Rechtsin­for­matik, Uni­ver­sität­spro­fes­sor, Uni­ver­sität des Saar­lan­des, Saarbrücken

Top
Skip to content