Unternehmen und Präsentationen

IBM Deutsch­land GmbH

IBM Deutsch­land feierte in diesem Jahr sein 111-jähriges Beste­hen in Deutsch­land und hat sich durch Forschung und Pio­niergeist immer wieder neu erfun­den. Die öffentliche Ver­wal­tung ist dabei über viele Jahrzehnte ein­er der wichti­gen Kun­den, die IBM von der Entwick­lung der Lochkarte, über die Nutzung von Großrech­n­ern bis hin zu Dig­i­tal­isierungs­the­men wie Kün­stliche Intel­li­genz, Mul­ti Cloud Com­put­ing, Secu­ri­ty und Quan­ten­com­put­ing begleit­et. Heute ist IBM Deutsch­land über viele Jahre schon ein­er der bedeu­ten­den Part­ner der Jus­tiz und bringt die Mod­ernisierung der Ver­fahrens­land­schaft, die Ein­führung der eAk­te sowie die Nutzung von Kün­stlich­er Intel­li­genz zur Unter­stützung der richter­lichen Arbeit (Jus­tizMemo­ria mit IBM Wat­son) in vie­len Bere­ichen voran.

Ihr Ansprech­part­ner:
Eckard Schindler, Direk­tor — Ver­trieb Öffentlich­er Sek­tor — Geschäfts­bere­ich­sleit­er Jus­tiz
E‑Mail: schindler@de.ibm.com mobil:+49–160-97202470

im Fachge­spräch mit:
Matthias Bin­iok, Leit­er Tech­nol­o­gy Garage DACH – Pub­lic & Indus­tri­al,
E‑Mail: matthias.biniok@de.ibm.com mobil:+49–172-4548976
Ans­gar Kück­es, Chef-Archi­tect Pub­lic Sec­tor, Red Hat GmbH
E‑Mail: akueckes@redhat.com mobil:+49–173-6931136

Fachvor­trag

Fre­itag| 24. Sep­tem­ber| 11:30 Uhr

Nicht nur GeFA braucht eine Con­tain­er­strate­gie für die Jus­tiz-IT — Vorteile, Rah­menbe­din­gun­gen und Anforderun­gen ein­er Plattformstrategie 

CGI Deutsch­land B.V. & Co.

Als Ver­tragspart­ner aller 16 Bun­deslän­der gehört CGI zu den führen­den IT-Dien­stleis­tern der deutschen Jus­tiz. Knapp die Hälfte der IT-Pro­jek­te wer­den im Auf­trag der öffentlichen Hand durchge­führt. Dabei ver­ste­ht sich CGI als Part­ner der Organ­i­sa­tio­nen im dig­i­tal­en Wan­del: Durch Man­aged IT Ser­vices unter­stützt das Unternehmen die Jus­tiz bei ihrer umfassenden Trans­for­ma­tion und dem Auf­bau neuer zukun­fts­fähiger Geschäfts- und IT-Prozesse – für eine effizien­tere Ver­wal­tung von Ser­vices und höhere Innovationsfähigkeit. 

Weltweit ist CGI ein­er der größten unab­hängi­gen Dien­stleis­ter für IT- und Geschäft­sprozesse, ver­fügt über 78.000 Mitar­bei­t­ende und bietet seit 1976 strate­gis­che IT- und Busi­ness-Beratung, Sys­tem­inte­gra­tion, Man­aged IT, Busi­ness Process Ser­vices und Intel­lec­tu­al Prop­er­ty auf Top-Niveau. In Deutsch­land ist das Unternehmen mit mehr als 4.000 Mitar­bei­t­en­den an 23 Stan­dorten für seine Geschäftspart­ner da.

Ihr Ansprech­part­ner:
Patric Fis­ch­er, Vice Pres­i­dent Con­sult­ing Ser­vices – öffentlich­er Sek­tor Bay­ern
E- Mail: patric.fischer@cgi.com mobil:+49–151–16360473

Fujit­su Deutschland

Maßgeschnei­derte IT-Lösun­gen und –Ser­vices für den öffentlichen Sektor 

Fujit­su unter­stützt als führen­der Infor­ma­tions- und Telekom­mu­nika­tions-Kom­plet­tan­bi­eter seine Kun­den bei allen Aspek­ten der dig­i­tal­en Trans­for­ma­tion. Dafür kom­biniert das Unternehmen IT-Dien­stleis­tun­gen und Pro­duk­te mit zukun­ftsweisenden dig­i­tal­en Tech­nolo­gien – wie Kün­stlich­er Intel­li­genz (KI), dem Inter­net der Dinge (IoT), Blockchain, Ana­lyt­ics, Dig­i­tal Anneal­ing sowie Cloud- und Sicher­heit­slö­sun­gen – und schafft zusam­men mit seinen Kun­den und Part­nern neue Werte. Das Pro­dukt- und Ser­vice-Ange­bot kann pass­ge­nau auf die indi­vidu­ellen Bedürfnisse zugeschnit­ten wer­den – von der Konzep­tion bis hin zur Imple­men­tierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von dig­i­tal­en Ökosystemen.

In Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz hat Fujit­su rund 5.000 Beschäftigte und ver­fügt mit über 10.000 Chan­nel-Part­nern allein in diesen drei Län­dern zudem über eines der leis­tungs­fähig­sten Part­ner­net­zw­erke der Branche. www.fujitsu.com/de/

Tauschen Sie sich mit unseren Experten in den Pausen aus und erfahren Sie mehr über fol­gende Themen:

Fujit­su ARCONTE

  • Vor­bere­itung für den Prozess — Audio­vi­suelle Pro­tokol­lierung und Vernehmung von Gerichtsver­hand­lun­gen inkl. der Gener­ierung eines Wortprotokolls
  • Neues Gericht­sla­bor öffnet an der Uni Köln, mit unser­er Lösung ARCONTE stellen wir die tech­nis­che Lösung und Infra­struk­tur bere­it — hier geht’s zur aktuellen Pressekon­ferenz.

Robot­ic Process Automa­tion (RPA)

  • Automa­tisierung der Prozess­land­schaft zwis­chen Jus­tiz und Polizei
  • Sie wollen mehr zu den Möglichkeit­en von RPA erfahren? Dann melden Sie sich per E‑Mail (ulf.reinhold@fujitsu.com) zu unserem Webi­nar „Build-your-own-BOT“ am 04. Novem­ber 2021 von 13.00 bis 16.00 Uhr an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Automa­tion Inspi­ra­tion Workshop

Chat­bot Inspi­ra­tion Workshop

RPA One Pager

Erfahren Sie hier mehr über unsere Lösun­gen für die dig­i­tale Behörde.

Ihr Ansprech­part­ner:
Ulf Rein­hold
Strate­gic Account Direc­tor Jus­tizbe­hör­den
Pub­lic Sec­tor CE
Tel.: +49 351 21 7777 15 Mob.: +49 172 522 6639
E‑Mail: ulf.reinhold@fujitsu.com

SINC GmbH

Die SINC GmbH ist ein auf den öffentlichen Sek­tor spezial­isiertes und im Bere­ich der Jus­tiz erfahrenes Soft­wa­reen­twick­lungs- und Beratungshaus.

Als Her­steller u.a. von „ergonomis­ch­er elek­tro­n­is­ch­er Arbeit­splatz“ (e²A) und „Juris­tis­che Tex­t­analyse“ (im Ver­trieb durch DATEV) wollen wir mit unser­er Exper­tise für juris­tis­che Ver­fahrens­abläufe und ergonomis­che Ober­flächen einen Beitrag zur Verbesserung der Anwen­dungs­land­schaft in der Jus­tiz leis­ten. Unter­stützung bietet hier auch unsere Plat­tform RIAD zur rechtsin­for­ma­tis­chen Doku­men­t­analyse, die wir gemein­sam mit unserem Part­ner Para­datec für die Jus­tiz beispiel­sweise im Rah­men des Ange­bots „Input­Mod­ules Jus­tiz“ bereitstellen.

Ihr Ansprech­part­ner:
Klaas Schmidt
Tel.: +49 172 2597355
E‑Mail: klaas.schmidt@sinc.de

Cre­stron Europe BV

Mit fast 50 Jahren Erfahrung und 91 Stan­dorten weltweit ist Cre­stron führen­der Entwick­ler und Her­steller fortschrit­tlich­er inte­gri­ert­er Lösun­gen von Soft- und Hard­ware für Behör­den, Unternehmen und Bil­dung­sein­rich­tun­gen.

Cre­stron baut nicht nur ein­fach Pro­duk­te: Cre­stron liefert kom­plette Automa­tions- und Steuerungslö­sun­gen für Audio , Video , Com­put­er , Videokon­ferenz- und Haustech­nik.

Alle unsere Pro­duk­te sind so entwick­elt und kon­stru­iert, dass sie nach höch­sten Sicher­heits­stan­dards als Kom­plettsys­tem zusam­men per­fekt funk­tion­ieren. Cre­stron ver­sorgt dabei Regierungs- und Gerichts­ge­bäude auf der ganzen Welt mit sicheren, skalier­baren und ein­fach bedi­en­baren Lösun­gen.
Hier find­en Sie sehenswerte Beispiele, Broschüren und The­men (ein­fach per Klick öff­nen):

Sicher­heitssaal im Amts­gericht Tier­garten
Magde­burg (Ter­ror­prozess Halle)
Ober­lan­des­gericht Stuttgart
New Ams­ter­dam Court House
Cre­stron Gerichts­broschüre
Stan­dar­d­isierung als Schlüs­sel zum Erfolg
Bar­ri­ere­frei­heit
IT-Sicher­heit
Funk­tion­ieren alle Räume jed­erzeit?
Ihre Vorteile als Behörde
GSS Gov­ern­ment Pro­gram EMEA

Ihr Ansprech­part­ner:
Andreas Müller
Busi­ness Devel­op­ment Man­ag­er
Tel.: +49 171 346 6916
E Mail: andreas.mueller@crestron.com

adesso SE

adesso wurde 1997 gegrün­det und ist mit­tler­weile ein­er der führen­den unab­hängi­gen IT-Dien­stleis­ter im deutschsprachi­gen Raum. Adesso konzen­tri­ert sich mit Beratung sowie indi­vidu­eller Soft­wa­reen­twick­lung auf die Kerngeschäft­sprozesse von Unternehmen und öffentlichen Ver­wal­tun­gen. Das The­ma der Kün­stlichen Intel­li­genz spielt nicht nur bei adesso eine große und strate­gisch wichtige Rolle, son­dern auch in zahlre­ichen Organ­i­sa­tio­nen, so auch in der Jus­tiz oder bei der Polizei. Am Beispiel der Entwick­lung der Polizeilichen KI Strate­gie soll aufgezeigt wer­den, wie in einem streng reg­ulierten Rah­men eine KI Strate­gie mit allen Stake­hold­ern entwick­elt und umge­set­zt wer­den kann. Dabei wird ein beson­der­er Fokus auf die Methodiken, das Stake­hol­d­er­man­age­ment und die The­menkom­plexe Recht und Ethik, sowie Com­pli­ance gelegt.

Hören Sie sich dazu den Vor­trag von Tim Bunkus um 16 Uhr an.

Ihr Ansprech­part­ner:
Tim Bunkus
Tel.: +49 178 8168611
E‑Mail: tim.bunkus@adesso.de
Web: www.adesso.de

egs Com­put­er Ver­trieb GmbH

egs Com­put­er Ver­trieb GmbH ist Dis­trib­u­tor für die pro­fes­sionellen Spracherken­nungslö­sun­gen von Nuance.
Dazu bieten wir Ihnen die hochw­er­ti­gen Pro­duk­te von Philips, Olym­pus und EPOS (Sennheis­er) und weit­eren Her­stellern.

Wir hosten in unser­er Spracherken­nungscloud für Nuance in Deutsch­land Drag­on Pro­fes­sion­al Any­where.
Unsere Lösung entspricht selb­stver­ständlich § 43e BRAO i.V.m. §§ 203, 204 StGB
Mit unseren Ver­trieb­spart­nern bieten wir neben den hochw­er­ti­gen Spracherken­nungslö­sun­gen auch Präsen­ta­tio­nen, Schu­lun­gen, Vok­ab­u­lar-Anpas­sun­gen etc. an.

Die Ansprech­part­ner ste­hen Ihnen am Don­ner­stag, 23.9, ab 14:30 Uhr im Meet­ingraum zur Verfügung.

Ihr Ansprech­part­ner:
Andreas Platt
Tel.:        0211 — 92 40 7 — 10
Fax:        0211 — 92 40 7 — 23
E‑Mail:   andreas.platt@egs-vertrieb.de
Web:      http://www.egs-vertrieb.de

RA-MICRO Soft­ware AG

Mit fast 40 Jahren Bestand ist die RA-MICRO Soft­ware AG Anbi­eter der mark­t­führen­den Soft­ware für Kan­zleior­gan­i­sa­tion. Über 70.000 Arbeit­splätze im Beruf­s­stand der Anwälte und Notare nutzen die Lösun­gen von RA-MICRO, die von über 220 Mitar­beit­ern am Haupt­sitz in Berlin, 5 Lan­desrepräsen­tanzen und über 30 angeschlosse­nen IT-Sys­temhäuser in ganz Deutsch­land entwick­elt, betreut und sup­port­et werden.

Mit vOf­fice hat RA-MICRO eine auf den Bere­ich der Recht­spflege spezial­isierte Anwen­dung entwick­elt, die sowohl für das ver­trauliche Man­dan­tenge­spräch als auch für den Ein­satz in Videogerichtsver­hand­lun­gen prädes­tiniert ist. vOf­fice set­zt die hohen Sicher­heit­san­forderun­gen in die Prax­is um und bietet als Europäis­che Soft­warelö­sung max­i­malen Datenschutz.

Ihr Ansprech­part­ner:
Recht­san­walt Dr. Ste­fan Rinke
Tel.: +49 (0) 30 435 98 500
E‑Mail: dr.rinke@ra-micro.de

Fachvorträge

Don­ner­stag| 23. Sep­tem­ber| 10:30 — 11:00

Stan­dards für Videover­hand­lun­gen – Welche Vorteile bietet vOffice?

Don­ner­stag| 23. Sep­tem­ber| 14:30 — 15:00

Stan­dards für Videover­hand­lun­gen – Welche Vorteile bietet vOffice? 

virtual7 GmbH

WAS WIR MACHEN
Wir entwick­eln indi­vidu­elle Lösun­gen, real­isieren die Inte­gra­tion ver­schieden­er Sys­teme, mod­ernisieren vorhan­dene App­lika­tio­nen, opti­mieren Geschäfts- und IT-Prozesse und schöpfen für Sie enormes Poten­tial aus beste­hen­den Dat­en. Wir sor­gen auch dafür, dass Ihre Lösung bestens gewartet und betrieben wird. Durch unsere Spezial­isierung, unser Fach­wis­sen und unsere Zer­ti­fizierun­gen bieten wir Ihnen nicht nur die besten Berater an, son­dern ermöglichen eben­so eine zuver­läs­sige und schnelle Pro­jek­tum­set­zung. Darüber hin­aus erhal­ten Sie von uns Schu­lun­gen, Coach­ings und Train­ings zu Ora­cle-Pro­duk­ten. Wenn Sie einen kom­pe­ten­ten, zuver­läs­si­gen und schlagkräfti­gen Part­ner suchen, sind wir Ihre erste Wahl.

WIE WIR VORGEHEN
To be or not to be AGILE? Die Wahl der besten Pro­jek­tvorge­hensweise ist eine Wis­senschaft für sich, aber oft­mals eher eine Glaubens­frage. Die virtual7 GmbH ken­nt die öffentliche Ver­wal­tung mit allen ihren Anforderun­gen und Bedürfnis­sen und wählt oder kom­biniert die opti­mal passende Pro­jek­t­methodik anhand der Voraus­set­zun­gen und Anforderun­gen. Unsere Mitar­beit­er sind mit dem V‑Modell XT aufgewach­sen und ken­nen die Vor- und Nachteile des Wasser­falls. Eben­so haben wir auch Erfahrung damit, Fach­bere­iche mit den Vorteilen agiler Pro­jek­t­meth­o­d­en wie SCRUM und Kan­ban zu begeis­tern und sind es gewohnt Gremien in diesen Prozess einzubeziehen. Der Schlüs­sel zum Erfolg liegt in einem bei­d­seit­i­gen gelebten Ver­trauensver­hält­nis, einem gemein­samen Streben nach Erfolg, mit dem Ziel ein Entwick­lungsvorhaben für die Anwen­der erfol­gre­ich erleb­bar zu machen.

Ihr Ansprech­part­ner:
Evge­ny Pekler
Tel.-Nr.: 089 1222831 15
E‑Mail: evgeny.pekler@virtual7.de

Das Insti­tut für Rechtsin­for­matik

Das Insti­tut für Rechtsin­for­matik der Uni­ver­sität des Saar­lan­des in Saar­brück­en gehört zu den führen­den deutschen Forschung­sein­rich­tun­gen auf dem Gebi­et des IT-Rechts und der Rechtsin­for­matik. Unter der Leitung von Pro­fes­sor Dr. Georg Borges und Prof. Dr. Christoph Sorge forscht und lehrt das Team des Insti­tuts in der gesamten Bre­ite rund um rechtliche und tech­nis­che Aspek­te von IT-Sicher­heit, Daten­schutz und Kün­stlich­er Intel­li­genz.
Das Insti­tut ist inter­na­tion­al ver­net­zt und an zahlre­ichen Drittmit­tel­pro­jek­ten mit uni­ver­sitären und außeruni­ver­sitären Pro­jek­t­part­nern beteiligt. Die Forschungss­chw­er­punk­te liegen in den neuen Tech­nolo­gien wie Kün­stliche Intel­li­genz, autonome Sys­teme, IT-Sicher­heit an der Schnittstelle zu rechtlichen The­men wie Daten­schutz, E‑Justice und E‑Government.
Studieren­den sowie Absol­ven­ten bietet das Insti­tut inter­diszi­plinäre Zusatzange­bote an. Im bun­desweit ein­ma­li­gen Mas­ter­stu­di­en­gang „Infor­ma­tion­stech­nolo­gie und Recht“ etwa erhal­ten die Teil­nehmer sowohl rechtliche als auch tech­nis­che Grund­ken­nt­nisse der bei­den Diszi­plinen Infor­matik und Rechtswissenschaften.

Ihre Ansprech­part­ner­in:
Jas­min Borr – Sekre­tari­at Insti­tut für Rechtsin­for­matik
Tel.: +49 681 302 3103
E‑Mail: sekretariat@rechtsinformatik.saarland
Web: https://www.rechtsinformatik.saarland/de/

Ver­anstal­tung­spro­gramm Insti­tut für Rechtsinformatik

Don­ner­stag, 23. Sep­tem­ber 2021 8.30 — 17.30 Uhr