Grußwort des Vorsitzenden

Noch sechs Jahre bis 2003

“Jus­tiz 2003” ist die Beze­ich­nung für ein anspruchsvolles Pro­gramm des Lan­des Nor­drhein-West­falen zur Vol­lausstat­tung der Jus­tiz mit EDV. Mit ein­er Vorstel­lung dieses Pro­gramms begin­nt — dur­chaus in pro­gram­ma­tis­ch­er Absicht — der diesjährige EDV-Gericht­stag in seinem offiziellen Teil.

Inof­fiziell wird man sich bere­its vorher getrof­fen haben — beim informellen “get togeth­er” in den Räu­men der juris GmbH. Das Erstarken dieser Tra­di­tion zu Gewohn­heit­srecht dürfte kaum noch zu ver­hin­dern sein. Daß im Rah­men dieses entspan­nten Ambi­entes auch der eine oder andere Blick auf das neue “juris For­mu­lar für Win­dows” gefall­en sein wird, verträgt sich dur­chaus mit der großzügi­gen Ein­ladung, für die der EDV-Gericht­stag der juris GmbH dankt.

Der son­stige Ver­anstal­tungs­plan des diesjähri­gen EDV-Gericht­stages ist — ver­glichen mit den Vor­jahren — “schlanker” gewor­den. Auch das ist Pro­gramm: Es soll die Konzen­tra­tion auf wesentliche Akzente fördern und zu ein­er entspan­nten Atmo­sphäre beitra­gen. Das entspricht einem im Vor­jahr vielfach geäußerten Wun­sch. An der Auswahl der The­men haben zahlre­iche Mit­glieder mit­gewirkt, so daß wir zuver­sichtlich sind, für alle vertrete­nen Beruf­s­grup­pen The­men von Belang aus­gewählt zu haben.

Ein weit­er­er, beson­ders her­vorzuheben­der Akzent: Die erfreulich umfan­gre­iche Begleitausstel­lung. Wir sind froh, daß zahlre­iche Fir­men den EDV-Gericht­stag als Plat­tform für das Gespräch mit Entschei­dungsträgern sehen, die mit die Weichen für die Zukun­ft der EDV in der Jus­tiz stellen. Aus diesem Grunde laden wir alle Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer ein, das Gespräch mit den Fir­men­vertretern zu suchen, um der Indus­trie die juris­tis­chen Erwartungsper­spek­tiv­en zu vermitteln.

Auf Grund des großen Echos im let­zten Jahr wurde die prak­tis­che Arbeit an Inter­net-The­men beibehal­ten. Es find­en sich — wieder im stündlichen Wech­sel — konzen­tri­erte Arbeitssitzun­gen, die Inter­net-Know How ver­mit­teln. Diese Arbeitssitzun­gen richt­en sich an Anfänger, Fort­geschrit­tene und Experten. Wir wollen diese Arbeitssitzun­gen flex­i­bel organ­isieren und bit­ten deswe­gen darum, sich je nach Ken­nt­nis­stand und Inter­esse in die aus­liegen­den Lis­ten einzutragen.

Unser beson­der­er Dank gilt wie jedes Jahr dem Saar­land und dem saar­ländis­chen Min­is­teri­um der Jus­tiz für einen namhaften Förder­be­trag und der Uni­ver­sität des Saar­lan­des und der Rechts- und wirtschaftswis­senschaftlichen Fakultät für die Über­las­sung der Tagungsräume.

Saar­brück­en, 24. März 1997

Max­i­m­il­ian Herberger