Gruß­wort des Vor­sit­zen­den

Noch sechs Jah­re bis 2003

Jus­tiz 2003“ ist die Bezeich­nung für ein anspruchs­vol­les Pro­gramm des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len zur Voll­aus­stat­tung der Jus­tiz mit EDV. Mit einer Vor­stel­lung die­ses Pro­gramms beginnt – durch­aus in pro­gram­ma­ti­scher Absicht – der dies­jäh­ri­ge EDV-Gerichts­tag in sei­nem offi­zi­el­len Teil.

Inof­fi­zi­ell wird man sich bereits vor­her getrof­fen haben – beim infor­mel­len „get tog­e­ther“ in den Räu­men der juris GmbH. Das Erstar­ken die­ser Tra­di­ti­on zu Gewohn­heits­recht dürf­te kaum noch zu ver­hin­dern sein. Daß im Rah­men die­ses ent­spann­ten Ambi­en­tes auch der eine oder ande­re Blick auf das neue „juris For­mu­lar für Win­dows“ gefal­len sein wird, ver­trägt sich durch­aus mit der groß­zü­gi­gen Ein­la­dung, für die der EDV-Gerichts­tag der juris GmbH dankt.

Der sons­ti­ge Ver­an­stal­tungs­plan des dies­jäh­ri­gen EDV-Gerichts­ta­ges ist – ver­gli­chen mit den Vor­jah­ren – „schlan­ker“ gewor­den. Auch das ist Pro­gramm: Es soll die Kon­zen­tra­ti­on auf wesent­li­che Akzen­te för­dern und zu einer ent­spann­ten Atmo­sphä­re bei­tra­gen. Das ent­spricht einem im Vor­jahr viel­fach geäu­ßer­ten Wunsch. An der Aus­wahl der The­men haben zahl­rei­che Mit­glie­der mit­ge­wirkt, so daß wir zuver­sicht­lich sind, für alle ver­tre­te­nen Berufs­grup­pen The­men von Belang aus­ge­wählt zu haben.

Ein wei­te­rer, beson­ders her­vor­zu­he­ben­der Akzent: Die erfreu­lich umfang­rei­che Begleit­aus­stel­lung. Wir sind froh, daß zahl­rei­che Fir­men den EDV-Gerichts­tag als Platt­form für das Gespräch mit Ent­schei­dungs­trä­gern sehen, die mit die Wei­chen für die Zukunft der EDV in der Jus­tiz stel­len. Aus die­sem Grun­de laden wir alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ein, das Gespräch mit den Fir­men­ver­tre­tern zu suchen, um der Indus­trie die juris­ti­schen Erwar­tungs­per­spek­ti­ven zu ver­mit­teln.

Auf Grund des gro­ßen Echos im letz­ten Jahr wur­de die prak­ti­sche Arbeit an Inter­net-The­men bei­be­hal­ten. Es fin­den sich – wie­der im stünd­li­chen Wech­sel – kon­zen­trier­te Arbeits­sit­zun­gen, die Inter­net-Know How ver­mit­teln. Die­se Arbeits­sit­zun­gen rich­ten sich an Anfän­ger, Fort­ge­schrit­te­ne und Exper­ten. Wir wol­len die­se Arbeits­sit­zun­gen fle­xi­bel orga­ni­sie­ren und bit­ten des­we­gen dar­um, sich je nach Kennt­nis­stand und Inter­es­se in die aus­lie­gen­den Lis­ten ein­zu­tra­gen.

Unser beson­de­rer Dank gilt wie jedes Jahr dem Saar­land und dem saar­län­di­schen Minis­te­ri­um der Jus­tiz für einen nam­haf­ten För­der­be­trag und der Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des und der Rechts- und wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät für die Über­las­sung der Tagungs­räu­me.

Saar­brü­cken, 24. März 1997

Maxi­mi­li­an Her­ber­ger