13. Deutscher EDV-Gerichtstag 2004

13. Deutsch­er EDV-Gericht­stag 2004

vom 15.09.2004 bis 17.09.2004 in Saar­brück­en

“Jus­tiz im Gespräch — Gerichte als Kom­mu­nika­tion­szen­tren”

Der diesjährige Deutsche EDV-Gericht­stag begin­nt am 15.9.2004 mit dem alljährlichen tra­di­tionellen, lock­eren Eröff­nungsabend bei der juris GmbH.

Unter dem Rah­men­the­ma Jus­tiz im Gespräch — Gerichte als Kom­mu­nika­tion­szen­tren wer­den sich Arbeit­skreise mit Por­tal­en der Jus­tiz und Stan­dards der e‑mail-Kom­mu­nika­tion befassen. Auch neue Erfahrun­gen mit derSpracherken­nung und deren Ein­bet­tung in die prak­tis­chen Arbeitsabläufe wer­den the­ma­tisiert. Der von derBund-Län­der-Kom­mis­sion für Daten­ver­ar­beitung und Ratio­nal­isierung ver­anstal­tete Arbeit­skreis wird wieder umfassend über den Stand der IT-Entwick­lun­gen in der Jus­tiz informieren voraus­sichtlich mit dem Schw­er­punk­t­the­ma elek­tro­n­is­ch­er Rechtsverkehr. Aber auch Alter­na­tive Betrieb­ssys­tem-Plat­tfor­men sowie ein Blick über die Gren­zen auf die Jus­tiz-EDV in Bel­gien und das Europäis­che Jus­tizielle Net­zw­erk (EJN) ste­hen auf dem Pro­gramm. Die konkreten Auswirkun­gen elek­tro­n­isch unter­stützter Arbeitsweisen in Anwalt­skan­zleien speziell beim Scan­nen von Unter­la­gen sollen in einem Arbeit­skreis beleuchtet wer­den. AuchSicher­heits­fra­gen rund um die Bankkarten ste­hen eben­so im Mit­telpunkt eines Arbeit­skreis­es wie das The­maDaten­sicher­heit in Kan­zleien und mit­tel­ständis­chen Unternehmen. Weit­ere Arbeit­skreise befassen sich mit den The­men Bar­ri­ere­frei­heit für Inter­net- Ange­bote, der Virtuellen Fach­bib­lio­thek Recht und der Unter­suchung von Erbrecht­spro­gram­men. Schließlich bietet ein weit­er­er Arbeit­skreis Raum, neue Ideen und Entwick­lun­gen vorzustellen.

In diesem Jahr wird zum zweit­en Mal der Dieter-Meur­er-Förder­preis für eine her­aus­ra­gende inno­v­a­tive Arbeit auf dem Gebi­et der juris­tis­chen Soft­ware ver­liehen wer­den.

Die Teil­nehmer des EDV-Gericht­stages haben — wie in jedem Jahr — die Gele­gen­heit, sich in der umfassenden Fir­men­be­gleitausstel­lung einen bre­it­en und gründlichen Überblick über die bre­ite Palette von IT-Lösun­gen für die Jus­tiz, spezieller Anwaltssoft­ware, all­ge­meinen juris­tis­chen Pro­gram­men, den vielfälti­gen elek­tro­n­is­chen Daten­banken, Sicher­heitssoft­ware und spezieller Lit­er­atur zu ver­schaf­fen. Hier kön­nen im direk­ten Kon­takt mit Pro­gram­mau­toren, Her­stellern, Anbi­etern und anderen Anwen­dern Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen disku­tiert und prak­tis­che Erfahrun­gen aus­ge­tauscht wer­den.

Anfra­gen und Anmel­dun­gen sind zu richt­en an den Deutschen EDV-Gericht­stag e.V. Lehrstuhl Prof. Dr.Rüßmann, Uni­ver­sität Saar­brück­en, Im Stadt­wald, Bau 31, 66123 Saar­brück­en, Tel. 0681 302 3150, Fax 0681 302 4012, e‑mail edvgt@jura.uni-sb.de. Im Inter­net ist der EDV-Gericht­stag erre­ich­bar unter www.edvgt.de.

    Dr. Wolfram Viefhues
    Richter am Amtsgericht
    Amtsgericht Oberhausen / Oberlandesgericht Düsseldorf