Pro­gramm

Pro­gramm des 14. Deut­schen EDV-Gerichtstags

ACHTUNG – Pro­gramm­än­de­rung !
Die Ver­an­stal­tung „Elek­tro­ni­scher Rechts­ver­kehr mit dem Han­dels­re­gis­ter – SLIM IV“ – bis­her vor­ge­se­hen für Frei­tag, 23.09.2005, 11.00 – 13.00 Uhr – muss lei­der kurz­fris­tig zeit­lich mit der Ver­an­stal­tung „Elek­tro­ni­scher Rechts­ver­kehr a) Pra­xis­be­richte – b) För­de­rung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs durch zusätz­li­che Nut­zungs­an­reize für Anwen­der“ – bis­her vor­ge­se­hen für Don­ners­tag, 22.09.2005, 15.00 – 17.00 Uhr – getauscht wer­den.

Mitt­woch, 21. Sep­tem­ber 2005
19.00 Get toge­ther“ bei juris
Guten­berg­str. 23, 66117 Saar­brü­cken
Don­ners­tag, 22. Sep­tem­ber 2005
8.15 Anmel­dung im Tagungs­büro
HS 115
9.00 Begrü­ßung durch den Vor­stands­vor­sit­zen­den
Herrn Uni­ver­si­täts­pro­fes­sor Dr. Maxi­mi­lian Her­ber­ger
Audi­to­rium Maxi­mum
9.15 Eröff­nungs­vor­träge Prof. Dr. Peter Wip­per­mann (Trend­büro Ham­burg)
Dr. Jür­gen Oeh­ler­king (Staats­se­kre­tär im Nie­der­säch­si­schen Jus­tiz­mi­nis­te­rium)
Audi­to­rium Maxi­mum
M i t t a g s p a u s e
15.00 EDV
in der Jus­tiz Luxem­burgs
HS 118
Inter­net­si­cher­heit
HS 117
Rechtsanwendungs- pro­gramme in Jus­tiz­ver­fah­ren
HS 105
Bund–Län­der–Kom­mis­sion
Elek­tro­ni­scher Rechts­ver­kehr mit dem Han­dels­re­gis­ter – SLIM IV
HS 111
17.00
Mit­glie­der­ver­samm­lung, Audi­to­rium Maxi­mum
18.00
20.00
Bus­trans­fer nach Mer­zig, Abfahrt Hal­te­stelle Cam­pus
Fest­li­ches Abend­es­sen Zelt­pa­last Mer­zig
Frei­tag, 23. Sep­tem­ber 2005
9.00
Elek­tro­ni­scher Rechts­ver­kehr
HS 117
Work­flow der Jus­tiz
Erfah­run­gen aus e-Justice
HS 118
Bund–Länder-Kommission
Bun­des­wei­tes Jus­tiz­por­tal -
Vir­tu­elle Post­stelle
HS 111
K a f f e e p a u s e
11.00 Digi­ta­les Dik­tie­ren
HS 117
Bar­rie­re­frei­heit
HS 118
Maschi­nelle Über­set­zung
Geb. C 7.4
R.1.17
Bund–Län­der– Kom­mis­sion
Elek­tro­ni­scher Rechts­ver­kehr
a) Pra­xis­be­richte
b) För­de­rung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs durch zusätz­li­che Nut­zungs­an­reize für Anwen­der HS 111
13.00
13.30
Bus­trans­fer zum Rat­haus, Abfahrt Hal­te­stelle Cam­pus
Emp­fang durch die Ober­bür­ger­meis­te­rin der Stadt Saar­brü­cken, Frau Char­lotte Britz,
Rat­haus, Rat­haus­fest­saal

– mit Ver­lei­hung des Dieter-Meurer-Förderpreises Rechts­in­for­ma­tik -

Unter­neh­mens­prä­sen­ta­tio­nen

Don­ners­tag, 22. Sep­tem­ber 2003
11.30 – 12.00 Uhr juris GmbH
Der direkte Weg zum Recht.
HS 112
12.00 – 12.30 Uhr Beck Ver­lag
beck-online.DIE DATENBANK
Mit Links zum Recht
HS 112
14.00 – 14.30 Uhr LEGIOS GmbH
Bes­ser, schö­ner, schnel­ler: Das neue LEGIOS.
Live­de­mons­tra­tion der neuen Anwen­dung.
HS 112
14.30 – 15.00 Uhr West­law DE. Der juris­ti­sche Online-Service.
Recher­che mit Erfolg durch leis­tungs­starke Funk­tio­na­li­tät
HS 112
16.30 Uhr dahm Justiz-Stammtisch
am Stand von her­bert dahm daten­sys­teme

Son­der­ver­an­stal­tun­gen

JurA … Ich Mach’s Online
Gesprächs­kreis „Freie juris­ti­sche Inter­net­pro­jekte“

Im Rah­men des 14. EDV-Gerichtstags fin­det zum nun­mehr drit­ten Mal in Folge der Gesprächs­kreis „Freie juris­ti­sche Inter­net­pro­jekte“ statt. Die Ver­an­stal­tung dient dem Ken­nen ler­nen sowie dem Erfahrungs- und Mei­nungs­aus­tausch zwi­schen Betrei­bern sol­cher Pro­jekte und ande­ren am Thema Inter­es­sier­ten.

Unter „freien“ juris­ti­schen Inter­net­pro­jek­ten ver­ste­hen wir Ange­bote, die aus Eigen­in­itia­tive von Ein­zel­per­so­nen oder klei­ne­rer Grup­pen ent­stan­den sind und ohne grö­ßere finan­zi­elle und per­so­nelle Mit­tel betrie­ben wer­den, anders als z.B. bei juris­ti­schen Fach­ver­la­gen oder uni­ver­si­tä­ren Pro­jek­ten. Gerade die Not, also die Knapp­heit der genann­ten Mit­tel, macht häu­fig erfin­de­risch. Des­halb kön­nen die „Klei­nen“ immer wie­der Ideen in die Tat umset­zen, an die die „Grö­ßen“ bis­lang nicht gedacht haben.

In den letz­ten Jah­ren stan­den im Gesprächs­kreis die besagte Mit­tel­knapp­heit der Pro­jekte und mög­li­che Aus­wege im Mit­tel­punkt. In die­sem Jahr set­zen wir den Schwer­punkt auf juris­ti­sche Web­logs (“Blawgs”). Der Begriff des Web­logs setzt sich aus „web“ und „log“ (= Tage­buch) zusam­men; es han­delt sich um beson­ders ein­fach ein­zu­rich­tende Online-Angebote, auf deren Haupt­seite ein­zelne Bei­träge zeit­lich geord­net ver­öf­fent­licht wer­den. Die Frage ist nun, ob der Weblog-„Boom“ der letz­ten Jahre auch den freien juris­ti­schen Internet-Projekten neue Impulse ver­lei­hen kann. Dafür spricht eini­ges: Zum einen war es noch nie so ein­fach, selbst ein sol­ches Pro­jekt ins Leben zu rufen – das zeigt schon die stark gestie­gene Anzahl von „Blawgs“ in den letz­ten bei­den Jah­ren. Zum ande­ren bie­tet die Weblog-Technik bemer­kens­werte Mög­lich­kei­ten zur Koope­ra­tion. Wir spre­chen sowohl über die Ent­wick­lung der deut­schen „Blaw­gosphäre“ als auch über ihre Zukunfts­aus­sich­ten und Mög­lich­kei­ten der Wei­ter­ent­wick­lung.

Beim ers­ten Gesprächs­kreis haben wir eine gemein­same Initia­tive „JurA … Ich Mach’s Online!“ gegrün­det. Unter die­sem Motto ver­an­stal­ten wir Aktio­nen, die den Gesprächs­kreis beglei­ten und unsere Pro­jekte bekann­ter machen sol­len. So steht uns erneut der Com­pu­ter­raum (CIP-Raum) des Tagungs­ge­bäu­des zur Ver­fü­gung, wo die betei­lig­ten Pro­jekte begut­ach­tet wer­den kön­nen und die Anbie­ter Rede und Ant­wort ste­hen.

Der Gesprächs­kreis fin­det statt am Don­ners­tag, 22.09.05 ab 15.00 Uhr im Gebäude C7.4 (neu) bzw. 17.4 (alt), Raum Nr. 1.17. Ver­an­stal­ter sind Ralf Zosel und Jochen Not­holt.
http://www.jurawiki.de/EdvGerichtsTag2005

Vor­stel­lung des Pro­gramms „JUREX
Frei­tag, 23.9., 9.00 Uhr, HS 120

Seite Drucken