Gast­land Frank­reich

Ein Blick nach Frank­reich – Un aperçu de la France

Zeit: Frei­tag 21. Sep­tem­ber 9:00 Uhr
Ort: HS 117
Mode­ra­tion: Rigo Wen­ning, World Wide Web Con­sor­tium (W3C)
Refe­ren­ten: Clé­men­tine Blanc, Minis­tère de la Jus­tice de la Répu­bli­que Française;
Patrice Platel, Secré­taire géné­ral du Ser­vice Public de Publi­ca­tion du Droit sur Inter­net;
Chris­tian Sche­rer, Père d’Adminet et signa­ta­ire de la décla­ra­tion de Sar­re­bruck
Doku­mente: Pro­to­koll

Das Gast­land Frank­reich ist durch die Eröff­nung des neuen TGV-Est sehr viel näher nach Saar­brü­cken gerückt. Nun­mehr ist, zeit­lich gese­hen, Paris genauso weit ent­fernt, wie Frank­furt. Der EDV-Gerichtstag will des­halb alle die aus Frank­reich und Deutsch­land näher zusam­men­brin­gen, die sich mit EDV und Recht beschäf­ti­gen. Der Arbeits­kreis Frank­reich soll hierzu anstif­ten, anlei­ten und auch kon­krete Gele­gen­hei­ten bie­ten.

Die Refe­ren­ten wer­den ein­lei­tende Vor­träge hal­ten und sich zum Stand des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs in Frank­reich äußern sowie zen­trale Dienste wie Legifrance und Pio­nier­dienste wie Admi­net vor­stel­len. Dabei geht es nicht nur um Berichte und eine kleine Bestands­auf­nahme; viel­mehr sind die Vor­träge als Anre­gung zur wei­te­ren Dis­kus­sion und zum wei­te­ren Aus­tausch gedacht. Dabei sol­len auch The­men wie die Inter­ope­ra­bi­li­tät der Sys­teme in Frank­reich und Deutsch­land, Posi­tio­nen der IDABC usw. zur Spra­che kom­men und die Dis­kus­sion in einen euro­päi­schen Rah­men füh­ren.

Seite Drucken