BLK I: 40 Jah­re BLK

Zeit: Don­ners­tag, 24.09.2009, 13.00 Uhr
Ort: Hör­saal 111
Refe­rent: Hol­ger Rad­ke (Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um Baden-Würt­tem­berg)
Doku­men­te: Pro­to­koll

Die „Bund-Län­der-Kom­mis­si­on für Daten­ver­ar­bei­tung und Ratio­na­li­sie­rung in der Jus­tiz (BLK)“ ist ein Kind der 37. Kon­fe­renz der Jus­tiz­mi­nis­te­rin­nen und Jus­tiz­mi­nis­ter aus dem Jahr 1969 und fei­ert damit in die­sem Jahr ihr 40jähriges Bestehen. Von den ers­ten Prü­fun­gen, wel­che Berei­che der Jus­tiz sich über­haupt für den Ein­satz einer elek­tro­ni­schen Daten­ver­ar­bei­tung eig­nen könn­ten, bis zu den aktu­el­len Erfol­gen bei der Schaf­fung einer euro­pa­weit ver­netz­ten Jus­tiz sind vie­le Höhen und Tie­fen durch­schrit­ten wor­den.

Der Vor­trag wird einen kur­zen Rück­blick auf zen­tra­le Pro­jek­te aus 40 Jah­ren erfolg­rei­cher Zusam­men­ar­beit der Bun­des­län­der unter­ein­an­der und mit dem Bund bie­ten, schwer­punkt­mä­ßig aber die aktu­el­len Vor­ha­ben und Her­aus­for­de­run­gen auf natio­na­ler wie auf euro­päi­scher Ebe­ne beleuch­ten.