21. Deutscher EDV-Gerichtstag 2012

Der Deutsch­er EDV-Gericht­stag hat zum 21. Mal vom 12.09.2012 bis 14.09.2012 in Saar­brück­en stattge­fun­den.

Unter anderem wur­den fol­gende The­men disku­tiert:

  • Inter­op­er­abil­ität von Anwalts- und Gerichtssoft­ware
  • E‑Justice Kom­pe­tenz in Aus­bil­dung und Beruf
  • EU-Daten­schutzverord­nung: Neuerun­gen und Verän­derun­gen
  • E‑Government/E‑Justice
  • ECLI (Euro­pean Case Law Iden­ti­fi­er)
  • Ver­trauenswürdigkeit von Anbi­etern bei der Ver­gabe
  • Acta und das Urhe­ber­recht
  • Abmah­nun­gen wegen ille­galer Down­loads: Was ist zu tun?
  • Freie juris­tis­che Inter­net­pro­jek­te

Erst­mals fand auf dem EDV-Gericht­stag am Mittwoch, 12.09.2012  ein „Hack­er Camp“ mit prak­tis­chen Demon­stra­tio­nen zur IT-Sicher­heit statt.

Tra­di­tionell ist der Mittwochabend mit dem “Get togeth­er” in den Räu­men der juris GmbH aus­gek­lun­gen.

Im Rah­men der Eröff­nung am Don­ner­stagvor­mit­tag, 13.09.2012 von 10.30 – 12 Uhr boten offene Arbeit­skreise allen Kon­gressteil­nehmern die Gele­gen­heit sich mit eige­nen Beiträ­gen zu beteili­gen.

Die Bun­deslän­der waren in vier weit­eren Arbeit­skreisen der Bund-Län­der-Kom­mis­sion für Ratio­nal­isierung und Daten­ver­ar­beitung einen Quer­schnitt zum derzeit­i­gen Stand der IT-Entwick­lung in der Jus­tiz präsent.

Beglei­t­end zur Fach­ta­gung bot die Unternehmen­sausstel­lung den Teil­nehmern Gele­gen­heit, sich einen umfassenden und gründlichen Überblick über die bre­ite Palette von Jus­ti­zlö­sun­gen, Anwaltssoft­ware und all­ge­meinen juris­tis­chen Pro­gram­men zu ver­schaf­fen.

Kon­takt:
Deutsch­er EDV-Gericht­stag e.V.
Lehrstuhl Prof. Dr. Her­berg­er,
Uni­ver­sität des Saar­lan­des, Gebäude A 5.4,
66123 Saar­brück­en,
Tel. 0681 302 5511, Fax 0681 302 2591
E‑Mail edvgt@jura.uni-sb.de