24. Deutscher EDV-Gerichtstag 2015

vom 23. bis 25.09.2015 in Saarbrücken

Das Mot­to des diesjähri­gen EDV-Gericht­stages lautet: “E‑Justice — Jus­tiz unter Strom”.

In den Arbeit­skreisen wer­den die Teil­nehmer fol­gende The­men disku­tieren:

  • eJustice/eGovernment — Kom­mu­nika­tion und Kom­pat­i­bil­ität der Sys­teme
  • Europäis­ches eJus­tice: Die eIDAS Verord­nung und ihre Fol­gen
  • Arbeit­skreis der Europäis­chen EDV-Akademie des Rechts mit dem The­ma das beson­dere Anwalt­spost­fach (beA)
  • Aktuelle Recht­sprechung zu eGov­ern­ment und eJus­tice
  • Urhe­ber­rechtliche Entwick­lun­gen
  • Mobiles eJus­tice: tech­nis­che Per­spek­tive und sichere Gestal­tung
  • Daten­schutz und Mon­i­tor­ing
  • Inter­net­strafrecht

Als Gast­land wird in diesem Jahr Slowe­nien einen Ein­blick in die dor­ti­gen Entwick­lun­gen des elek­tro­n­is­chen Rechtsverkehrs geben.

Am Mittwochnach­mit­tag, 23.09.2015 von 14.00 — 17.30 Uhr wird eine Ver­anstal­tung zur IT-Sicher­heit stat­tfind­en. Im Mit­telpunkt ste­ht das The­ma mobile IT-Sicher­heit.

Tra­di­tionell wird der Mittwochabend mit dem “Get togeth­er” in den Räu­men der juris GmbH ausklin­gen.
In den vier Arbeit­skreisen der Bund-Län­der-Kom­mis­sion für Infor­ma­tion­stech­nik in der Jus­tiz (BLK) informieren die Bun­deslän­der über den derzeit­i­gen Stand von IT-Pro­jek­ten in der Jus­tiz.

Auch in diesem Jahr wird der Dieter-Meur­er-Förder­preis für eine her­aus­ra­gende inno­v­a­tive Arbeit gemein­sam mit der juris GmbH ver­liehen.

Beglei­t­end zur Tagung gibt die Unternehmen­sausstel­lung einen Überblick über IT-Lösun­gen für die Jus­tiz, Anwaltssoft­ware, all­ge­meine juris­tis­che Pro­gramme, elek­tro­n­is­che Daten­banken, Sicher­heitssoft­ware und Lit­er­atur.

Wir freuen uns, dass am Rande des EDV-Gericht­stages der Forschungs­beirat des Insti­tutes für Europäis­ches Medi­en­recht (EMR) e. V. tagen wird.