BLK: Der Akti­ons­plan der BLK für eine bar­rie­re­freie IT in der Jus­tiz

Zeit: Don­ners­tag, 24.09.2015, 15.30 – 16.00 Uhr
Ort: Hör­saal 0.18
Refe­ren­ten: HANS MAIER, Dipl.-Informatiker, Gemein­same IT-Stelle der baye­ri­schen Jus­tiz
ALICE VOLLBRACHT, Dipl.-Rechtspflegerin, Nie­der­säch­si­sches Jus­tiz­mi­nis­te­rium
Doku­mente: Pro­to­koll (PDF)

Nicht zuletzt das Gesetz zur För­de­rung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs mit den Gerich­ten ver­pflich­tet die Jus­tiz dazu, ihre IT bar­rie­re­frei zu gestal­ten. Um die­ses Ziel zu errei­chen, hat die Bund-Länder-Kommission für Infor­ma­ti­ons­tech­nik in der Jus­tiz im ver­gan­ge­nen Jahr einen Akti­ons­plan zur Schaf­fung von Bar­rie­re­frei­heit in der IT beschlos­sen.

Der Vor­trag soll einen kur­zen Ein­blick in Ent­ste­hung und Inhalt des Akti­ons­plans geben sowie über Umset­zungs­ak­ti­vi­tä­ten und prak­ti­sche Erfah­run­gen bei der Ent­wick­lung jus­tiz­spe­zi­fi­scher Fach­ver­fah­rens­soft­ware (forum­STAR, e²-Verbund) infor­mie­ren.

Seite Drucken