BLK: Mit (IT-)Sicherheit zu eJu­s­tice und zur eAkte

Die IT-Standards der Jus­tiz – EGVP/Nachfolge, SAFE, XJus­tiz

Zeit: Don­ners­tag, 24.09.2015, 14.00 Uhr
Ort: Hör­saal 0.18
Refe­ren­ten: JÜRGEN EHRMANN, Vor­sit­zen­der der BLK-AG IT-Standards in der Jus­tiz, Jus­tiz­mi­nis­te­rium Baden-Württemberg
DANIELA FREIHEIT, Koor­di­na­to­rin BLK-AG IT-Standards in der Jus­tiz
Doku­mente: Pro­to­koll (PDF)

Schon im Jahr 2002 hat die Jus­tiz­mi­nis­ter­kon­fe­renz die Fest­le­gung und stän­dige Fort­schrei­bung von IT-Standards für den elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehr mit fol­gen­der Begrün­dung beschlos­sen: „Mit der Ein­füh­rung des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs muss gewähr­leis­tet sein, dass die Ver­fah­rens­be­tei­lig­ten und die Jus­tiz­be­hör­den auf der Grund­lage ver­läss­li­cher, trans­pa­ren­ter, ein­heit­li­cher und mög­lichst pro­dukt­un­ab­hän­gi­ger Stan­dards elek­tro­nisch kom­mu­ni­zie­ren. Dar­über hin­aus muss das Ver­trauen in die rechts­si­chere und ver­trau­li­che Kom­mu­ni­ka­tion und Bear­bei­tung auch im Rah­men des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs sicher­ge­stellt wer­den. Ziel der Stan­dar­di­sie­rungs­vor­ga­ben der Jus­tiz ist es, unter Beach­tung des prag­ma­tisch Leist­ba­ren, eine ver­läss­li­che und wirt­schaft­li­che Grund­lage für Ver­fah­rens­ent­wick­lun­gen zur elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­tion zu bie­ten.“ (OT-Leit ERV)

Seit­her hat sich viel getan. Der Vor­sit­zende der BLK-AG IT-Standards, Herr Jür­gen Ehr­mann, wird über den aktu­el­len Stand der Stan­dards für Jus­tiz und Ver­wal­tung zur Umset­zung der aktu­el­len Anfor­de­run­gen des elek­tro­ni­schen Rechts­ver­kehrs und des eJustice-Gesetzes berich­ten und dabei einen Ein­blick in die Arbeits­weise der zustän­di­gen Gre­mien geben. Im Fokus ste­hen dabei auch die Stan­dards XJus­tiz und SAFE sowie das EGVP und des­sen Nach­folge.

Seite Drucken