Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

September 2016

Aktuelle Stunde im Rahmen des EDV-Gerichtstags 2016: „eIDAS-Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste: ein Update“

22. September 2016 um 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Hörsaal 0.06

Aktuelle Stunde im Rahmen des EDV-Gerichtstags 2016 Donnerstag, 22.9.2016, 11.30 Uhr – 12.30 Uhr, HS 0.06 Titel: „eIDAS-Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste: ein Update“ Protokoll: Protokoll der aktuellen Stunde Präsentationen: Schuster - Innovative Siegel und Signaturlösungen nach eIDAS für die Justiz Matthias Matuschka - Profitieren von eIDAS - Neue elektronische Vertrauensdienste zur Prozessoptimierung Einleitung: Dr. Astrid Schumacher, Referatsleiterin im BSI, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des EDV-Gerichtstags Ab dem 01.07.2016 können in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten und im EWR Vertrauensdienste nach…

Erfahren Sie mehr »

E‑Justiz im Gastland Italien: Der Online-Zivilprozess

22. September 2016 um 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Hörsaal 0.23

E-Justiz im Gastland Italien: Der Online-Zivilprozess Donnerstag, 22.09.2016, 13.00 – 14.30 Uhr, HS 0.23 Moderation: Rechtsanwalt Prof. Dr. Wilfried Bernhardt, Staatssekretär a.D., Nationales E-Government-Kompetenzzentrum Referenten: Francesco Cottone, Richter und derzeit in der Generaldirektion „IT-System des Ministeriums“ zuständiger Referatsleiter und Manager des IT-Systems für die Ziviljustiz Alessandra Cataldi, Richterin und derzeit in der Generaldirektion „IT-System des Ministeriums“ zuständige Referatsleiterin und Managerin des IT-Systems für die Strafjustiz Giulio Borsari, IT-Verantwortlicher im Generaldirektorat „IT-System des Ministeriums“ sowie technischer Koordinator des Zivilsystems Präsentationen: Giulio…

Erfahren Sie mehr »

September 2018

Workshop “Cognitive Computing für die Justiz”

4. September 2018 um 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Hotel Albrechtshof, Albrechtsstraße 8
Berlin, 10117
+ Google Karte anzeigen

Künstliche Intelligenz (KI) ist das große Zukunftsthema, aber auch für die Justiz? Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat hierzu zum „Safer Internet Day 2018“ am 06. Februar 2018 in einer Veranstaltung versucht, Chancen und Risiken von KI-Technologien branchenübergreifend zu bewerten. Speziell das Thema „Cognitive Computing“, also selbstlernende IT-Systeme, dürfte für die Justiz großes Potential bieten. Um das Thema gemeinsam länderübergreifend für die Justiz zu beleuchten, lädt der Deutsche EDV-Gerichtstag zusammen mit der Materna GmbH und dem Deutschen Forschungsinstitut…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Auftaktveranstaltung: Workshop der Projektgruppe LegalVision

13. Juni 2019 um 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Landesvertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in Berlin, Hiroshimastraße 12 - 16
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Möglichkeiten der Justiz-IT sind — gemessen an den modernen technischen Möglichkeiten  — ausbaufähig und -bedürftig. Ihre Fortentwicklung auch über den Horizont der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs hinaus ist daher eine wesentliche Zukunftsaufgabe. Die Praxis verlangt nach Lösungen für den Umgang mit digitalen Massendaten, nach KI-unterstützten Verfahren und modernen Arbeitsplätzen. Der Deutsche EDV-Gerichtstag e. V. will in seiner Mittlerfunktion an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis Impulse setzen und Handlungsräume für eine konstruktive und ergebnisorientierte Diskussion eröffnen. Im Rahmen einer…

Erfahren Sie mehr »

November 2019

Konferenz zu Blockchain und Datenschutzgrundverordnung

26. November 2019 um 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Atelier, Prinzenstraße 84.1, 10969 Berlin, Prinzenstraße 84.1
Berlin, 10969 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Die Bundesregierung hat mit ihrer Blockchain-Strategie erklärt, dass sie auf die Technologie der Blockchain setzen möchte. Gleichzeitig wirft diese Technologie noch viele Fragen auf. Während im Bereich der Bekämpfung der Geldwäsche ein Zuviel an Privatsphäre befürchtet wird, gibt es gleichzeitig viele offene Punkte in Bezug auf die Datenschutzgrundverordnung. Dazu gehört etwa das Recht auf Vergessenwerden auf einer unveränderlichen Blockchain. Dieser duale Aspekt der Blockchain, als eine Technologie, die sowohl Privatsphäre effektiv schützen als auch im Konflikt mit dem Datenschutz stehen…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2020

2. Workshop über die Möglichkeiten des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz (KI) im Bereich der Justiz

17. Januar um 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in Berlin, Hiroshimastraße 12 - 16
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Präsentationen zur Veranstaltung: Präsentation Thomas Ellegast, Unisys Deutschland GmbH Präsentation SINC RIAD, Dr. Matthias Grabmair, Klaas Schmidt, SINC GmbH Präsentation Holger Bogs, IBM und Jakob Efe KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: JustizMemoria Präsentation Timo Nink, Michael Jacobs, Accenture GmbH Präsentation Enno Schulte und Peter Meißner, virtual 7 GmbH Präsentation Christian Schieb, Unisys Österreich GmbH Der Deutsche EDV-Gerichtstag veranstaltete am Freitag, 17.01.2020, in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalens in Berlin einen 2. Workshop über die Möglichkeiten des Einsatzes von künstlicher Intelligenz (KI) im Bereich der…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Digitaler Workshop: “NetzDG 2.0 — Überforderung für den Rechtsstaat?”

7. Mai um 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Der Deutsche EDV-Gerichtstag e.V. veranstaltet gemeinsam mit dem Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) e.V. am Donnerstag, 7. Mai 2020, 10:00 bis ca. 11:30 Uhr in Berlin die Veranstaltung zum Thema: “NetzDG 2.0 - Überforderung für den Rechtsstaat?” Aktuelle Erfahrungswerte und juristische Herausforderungen im Umgang mit dem NetzDG, Datenschutz und im Zusammenhang mit den Vorgaben der EU sollen in diesem Rahmen mit Ihnen sowie den Referenten Jun.-Prof. Dr. Dominik Brodowski - Juniorprofessor für Strafrecht und Strafverfahrensrecht an der Universität des Saarlandes,…

Erfahren Sie mehr »

Absage des für den 28.5.2020 geplanten 3. Workshop: Besonderes elektronisches Behördenpostfach (BeBPo)

28. Mai um 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wir bedauern sehr, dass aufgrund der bestehenden Regeln zur der Verhinderung zur Ausbreitung des Corona-Virus der für den Donnerstag, 28. Mai 2020 geplante 3. Workshop „Besonderes elektronisches Behördenpostfach (BeBPo)“ in der saarländischen Landesvertretung nicht stattfinden kann. Wir werden so bald uns die Corona-Krise die Möglichkeit gibt, den Workshop durchführen.

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

Veranstaltung: “Virtuelle Verhandlungen vor Gericht”

9. Juni um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Erfahrungen - Herausforderungen - Zukunft   Das Programm als PDF-Datei finden Sie hier. Kurzbeschreibung: Am 01.01.2002 wurde mit § 128a ZPO die Möglichkeit virtueller Verhandlungen in Form von Video­konferenzen im Zivilprozess eingeführt. Die Norm wurde auf Empfehlung des Rechtsaus­schusses in den Gesetzentwurf eingefügt. Zur Begründung wurde ausgeführt: „Die Modernisierung der Justiz ist nach Auffassung aller Fraktionen eine wichtige Aufgabe, zu der auch der Bund seinen Beitrag leisten müsse. Der Nachholbedarf der Justiz sei offenkundig. …“ (BT-Drucksache 14/6036, 116) Allen Verfah­rensbeteiligten…

Erfahren Sie mehr »

August 2020

Online-Symposium am 18. August 2020: Dieter-Meurer-Preis — Was ist Rechtsinformatik heute?

18. August um 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Seit 2003 hat der Deutsche EDV-Gerichtstag e.V. gemeinsam mit der juris GmbH im Rahmen des EDV-Gerichtstages in Saarbrücken den Dieter-Meurer-Preis für Rechtsinformatik verliehen. Mit dem Preis soll an die Verdienste von Professor Dieter Meurer als Pionier der Rechtsinformatik erinnert werden. Er begründete die Rechtsinformatik an der Philipps-Universität Marburg und baute Marburg zu einem der führenden Standorte in Deutschland aus. Aber wie kann man im Zeitalter von Legal Tech die „Rechtsinformatik“ noch zeitgemäß denken und im Sinne von Dieter Meurer verstehen?…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Top
Skip to content