Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

September 2016

Aktu­el­le Stun­de im Rah­men des EDV-Gerichts­tags 2016: „eID­AS-Ver­ord­nung über elek­tro­ni­sche Iden­ti­fi­zie­rung und Ver­trau­ens­diens­te: ein Update“

22. September 2016 um 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Hör­saal 0.06

Aktuelle Stunde im Rahmen des EDV-Gerichtstags 2016 Donnerstag, 22.9.2016, 11.30 Uhr – 12.30 Uhr, HS 0.06 Titel: „eIDAS-Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste: ein Update“ Protokoll: Protokoll der aktuellen Stunde Präsentationen: Schuster - Innovative Siegel und Signaturlösungen nach eIDAS für die Justiz Matthias Matuschka - Profitieren von eIDAS - Neue elektronische Vertrauensdienste zur Prozessoptimierung Einleitung: Dr. Astrid Schumacher, Referatsleiterin im BSI, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des EDV-Gerichtstags Ab dem 01.07.2016 können in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten und im EWR Vertrauensdienste nach…

Mehr erfahren »

E‑Justiz im Gast­land Ita­li­en: Der Online-Zivil­pro­zess

22. September 2016 um 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Hör­saal 0.23

E-Justiz im Gastland Italien: Der Online-Zivilprozess Donnerstag, 22.09.2016, 13.00 – 14.30 Uhr, HS 0.23 Moderation: Rechtsanwalt Prof. Dr. Wilfried Bernhardt, Staatssekretär a.D., Nationales E-Government-Kompetenzzentrum Referenten: Francesco Cottone, Richter und derzeit in der Generaldirektion „IT-System des Ministeriums“ zuständiger Referatsleiter und Manager des IT-Systems für die Ziviljustiz Alessandra Cataldi, Richterin und derzeit in der Generaldirektion „IT-System des Ministeriums“ zuständige Referatsleiterin und Managerin des IT-Systems für die Strafjustiz Giulio Borsari, IT-Verantwortlicher im Generaldirektorat „IT-System des Ministeriums“ sowie technischer Koordinator des Zivilsystems Präsentationen: Giulio…

Mehr erfahren »

September 2018

Work­shop „Cogni­ti­ve Com­pu­ting für die Jus­tiz“

4. September 2018 um 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Hotel Albrechts­hof, Albrechtsstraße 8
Berlin, 10117
+ Google Karte

Künstliche Intelligenz (KI) ist das große Zukunftsthema, aber auch für die Justiz? Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat hierzu zum „Safer Internet Day 2018“ am 06. Februar 2018 in einer Veranstaltung versucht, Chancen und Risiken von KI-Technologien branchenübergreifend zu bewerten. Speziell das Thema „Cognitive Computing“, also selbstlernende IT-Systeme, dürfte für die Justiz großes Potential bieten. Um das Thema gemeinsam länderübergreifend für die Justiz zu beleuchten, lädt der Deutsche EDV-Gerichtstag zusammen mit der Materna GmbH und dem Deutschen Forschungsinstitut…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Auf­takt­ver­an­stal­tung: Work­shop der Pro­jekt­grup­pe Legal­Vi­si­on

13. Juni um 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Lan­des­ver­tre­tung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len in Ber­lin, Hiroshimastraße 12 - 16
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

Die Möglichkeiten der Justiz-IT sind — gemessen an den modernen technischen Möglichkeiten  — ausbaufähig und -bedürftig. Ihre Fortentwicklung auch über den Horizont der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs hinaus ist daher eine wesentliche Zukunftsaufgabe. Die Praxis verlangt nach Lösungen für den Umgang mit digitalen Massendaten, nach KI-unterstützten Verfahren und modernen Arbeitsplätzen. Der Deutsche EDV-Gerichtstag e. V. will in seiner Mittlerfunktion an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis Impulse setzen und Handlungsräume für eine konstruktive und ergebnisorientierte Diskussion eröffnen. Im Rahmen einer…

Mehr erfahren »

November 2019

Kon­fe­renz zu Block­chain und Daten­schutz­grund­ver­ord­nung

26. November um 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Ate­lier, Prin­zen­stra­ße 84.1, 10969 Ber­lin, Prinzenstraße 84.1
Berlin, 10969 Deutschland
+ Google Karte

Die Bundesregierung hat mit ihrer Blockchain-Strategie erklärt, dass sie auf die Technologie der Blockchain setzen möchte. Gleichzeitig wirft diese Technologie noch viele Fragen auf. Während im Bereich der Bekämpfung der Geldwäsche ein Zuviel an Privatsphäre befürchtet wird, gibt es gleichzeitig viele offene Punkte in Bezug auf die Datenschutzgrundverordnung. Dazu gehört etwa das Recht auf Vergessenwerden auf einer unveränderlichen Blockchain. Dieser duale Aspekt der Blockchain, als eine Technologie, die sowohl Privatsphäre effektiv schützen als auch im Konflikt mit dem Datenschutz stehen…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
Top
Skip to content