Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

September 2019

Wem gehören die Daten? – Brauchen wir ein neues immaterielles Recht?

19. September 2019 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Hörsaal 0.06

Moderation: Dr. Ralf Köbler, Präsident des Landgerichts Darmstadt Dr. Thomas Lapp, Rechtsanwalt und Mediator, IT-Kanzlei dr-lapp.de, Frankfurt Referenten:Prof. Dr. em. Karl-Heinz Fezer, Ordinarius a.D. für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und Wirtschaftsrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Sektion Politik - Recht - Wirtschaft an der Universität Konstanz, Honorarprofessor an der Juristenfakultät der Universität Leipzig Hans Steege, Dipl.-Jur., Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl für Zivilrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität HannoverProtokoll:ProtokollPräsentation:Präsentation_Steege Daten, so ist immer wieder zu hören, sind das…

Erfahren Sie mehr »

Algorithmen in Justiz und Verwaltung – Stand, Perspektiven und Herausforderungen

19. September 2019 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Hörsaal 0.23

Moderation:Dr. Astrid Schumacher, Leiterin des Fachbereichs BL 1: Informationssicherheitsberatung und Geheimschutz im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), BonnProf. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht und Honorarprofessor an der Universität LeipzigReferenten:Univ.-Prof. Dr. Mario Martini, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften – Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft, Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht/Leiter des Forschungsbereichs „Transformation des Staates in Zeiten der Digitalisierung“, SpeyerBjörn Beck, Staatsanwalt, Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg – Referat für Information und Kommunikation, StuttgartProtokoll:ProtokollPräsentation: Präsentation_Prof_Martini Verwaltung und Justiz kommen um…

Erfahren Sie mehr »

Auswahl der besten Vorträge des Internationalen Rechtsinformatik Symposion 2019

19. September 2019 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Hörsaal 0.19

Moderation:Prof. Dr. Christoph Sorge, Professur für Rechtsinformatik, Rechtswissenschaftliche Fakultät sowie kooptierter Professor der Fachrichtung Informatik, Universität des Saarlandes, SaarbrückenRigo Wenning, Rechtsanwalt, European Resaerch Consortium for Informatics and MathematicsReferenten:Prof. Dr. Erich Schweighofer, Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung, Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität WienDr. Peter Ebenhoch, Senior Consultant, Partner, effectas GmbH, Zug (Schweiz)Dr. Günther Schefbeck, Stabsstelle Parlamentarismusforschung, Parlament der Republik Österreich, WienProtokoll:ProtokollPräsentationen: Präsentation Dr. Schefbeck Das Motto des diesjährigen Internationalen Rechtsinformatik Symposions (IRIS 2019) lautete „the Internet of Things“. Ein sehr breites…

Erfahren Sie mehr »

Drei Akten für MESTA

19. September 2019 um 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Hörsaal 0.18

Entwicklung und Bewältigung einer dreifachen E-Akten-Anbindung Referent:Andy Mitterer, Oberstaatsanwalt, Projektleitung eJustizSHMinisterium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, KielProtokoll:ProtokollPräsentation:Präsentation_Mitterer Das von den Justizverwaltungen der Länder Brandenburg, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein realisierte Fachverfahren MESTA ist eine umfassende Softwarelösung für die Unterstützung aller Arbeitsvorgänge in einer Staatsanwaltschaft. MESTA wurde in den vergangenen Jahren einem Redesign unterzogen und zu einem modernen Vorgangsbearbeitungssystem umgestaltet, dass die Anforderungen an eine ergonomische und barrierefreie Software erfüllt. Die Anbindung an die drei…

Erfahren Sie mehr »

e²T – die neue Oberfläche

19. September 2019 um 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Hörsaal 0.18

barrierearm - ergonomisch - touchfähig - modern Redesign des Graphical User Interface (GUI) Referenten: Stephan Eikermann, e²T-Projektleiter, Zentraler IT-Betrieb Niedersächsische Justiz, Oldenburg   Dr. Meik Lange, Richter am Amtsgericht, Produkteigner e²T , Amtsgericht BremervördeProtokoll:Protokoll Im Projekt e²T (= ergonomische, elektronische Textanwendung) wird ein zukunftsfähiges Textsystem auf Basis von Standardtechnologien für die Justiz entwickelt. e²T stellt die zentrale Textkomponente im länderübergreifenden e²-Verbund dar. Sie wird sukzessive in allen Rechtsgebieten zum Einsatz kommen. Für Menschen mit Behinderung birgt die fortschreitende Digitalisierung Risiken,…

Erfahren Sie mehr »

Visualisierung in gerichtlichen Verfahren

20. September 2019 um 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Hörsaal 0.19

Moderation:Florian Strunk, Vorstandsmitglied im Deutschen EDV-Gerichtstag e.V.Protokoll:Protokoll 9:00 - 9:30 Uhr Medientechnik im Gerichtssaal-Standardisierung als Schlüssel zum Erfolg Referent:Andreas Müller, Business Development Manager Governement Market, Crestron Germany GmbH Mit der Einführung des papierlosen Verfahrens wird die Nutzung von Medientechnik zur Visualisierung von Dokumenten im Gerichtssaal erforderlich. Die Justiz steht damit vor neuen Herausforderungen. Die eingesetzte Technik muss bedienfreundlich, betriebssicher und skalierbar sein und sich leicht integrieren lassen. Idealerweise können weitere Funktionen eingebunden werden, wie z.B. eine Videokonferenz, die Zeugenvernehmung, Licht…

Erfahren Sie mehr »

Informationssicherheit – eine Führungsaufgabe

20. September 2019 um 9:00 Uhr bis 9:30 Uhr
Hörsaal 0.18

Referent:Markus Ausetz, Referatsleiter IT im Ministerium der Justiz, Nordrhein-Westfalen, DüsseldorfProtokoll:Protokoll Die Informationssicherheit ist inzwischen bei den meisten Digitalisierungsprozessen der Justiz ein zentrales Thema. Auch wenn diese nicht immer und überall systematisch betrieben wird und Begriffe wie Sicherheitskonzept, Notfallvorsorgekonzept, Notfallhandbuch etc. in unterschiedlichen Zusammenhängen unterschiedlich verwendet und umgesetzt werden, ist doch die Erkenntnis gewachsen, dass die Sicherheit von Informationen - insbesondere digital verarbeiteter Daten - für die Arbeit und insbesondere für die Akzeptanz von ERV und e-Akte unerlässlich ist. Auch die…

Erfahren Sie mehr »

Elektronische Beweissicherung

20. September 2019 um 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Hörsaal 0.06

Moderation: Jörn Erbguth, Diplom Informatiker, Diplom Jurist, Lehrbeauftragter, Promovend an der Universität Genf zu Blockchain im Bereich Information System Science, Genf Referenten: Ulrike Meising, Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin, Kanzlei Meising, AltomünsterSilvan Jongerius, geschäftsführender Gesellschafter von Tech GDPR, BerlinDennis Hillemann, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, KPMG Laww Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, HamburgPräsentationen:Präsentation_JongeriusPräsentation MeisingPräsentation Hillemann Immer mehr Beweise fallen elektronisch an. Angefangen von E-Mails, Screenshots über sichergestellte Festplatten und Auskünften von Providern sind viele juristische Verfahren ohne elektronische Beweise nicht mehr vorstellbar. Allerdings sind elektronische Beweise…

Erfahren Sie mehr »

Arbeitskreis zu europäischen e‑Justice-Entwicklungen

20. September 2019 um 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Hörsaal 0.23

Moderation:Prof. Dr. Wilfried Bernhardt, Staatssekretär a.D., Rechtsanwalt, Honorarprofessor an der Universität LeipzigProf. Dr. Georg Borges, Institut für Rechtsinformatik, Universität des Saarlandes, SaarbrückenReferenten:Leitender Staatsanwalt iR Hofrat Dr. Schneider, Konsulent in der Abteilung Rechtsinformatik, Info-mations- und Kommunikationstechnologie im Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz der Republik Österreich, WienDipl.-Ing. Robert Behr, Leiter Produktmanagement Justiz in der Bundesrechenzentrum GmbH, Republik Österreich, WienRA Christian Drews, LL.M.EUR., Direktor Recht und Regulierung, Governikus GmbH & Co. KG, Bremen Protokoll:Protokoll e-Evidence (Grenzüberschreitender Austausch im Rahmen der Europäischen…

Erfahren Sie mehr »

Pilotierung und “Rollout” der elektronischen Akte am Verwaltungsgericht Bremen

20. September 2019 um 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Hörsaal 0.18

Referenten: Dr. Daniel Kiesow, Richter am Verwaltungsgericht BremenDominik Till, Richter am Verwaltungsgericht BremenCarina Krause, Geschäftsstelle, Verwaltungsgericht BremenEileen Zaiß, Geschäftsstelle, Verwaltungsgericht BremenProtokoll:Protokoll Die Einführung der elektronischen Akte startete in Bremen, das Teil des e²A-Verbundes ist, Ende 2018 als Pilotprojekt in der 5. Kammer des Verwaltungsgerichts. Mittlerweile ist die Pilotierung abgeschlossen und die „E-Akte“ hat für diese Kammer die Papierakte vollständig abgelöst. Zudem wird sie nun schrittweise auch in den anderen Kammern des Gerichts eingeführt. Ende Oktober 2019 soll das gesamte Verwaltungsgericht…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Top
Skip to content